Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Gianluigi Buffon weint.

Mitleid & Häme: So reagiert das Netz

Italien nicht bei WM 2018 dabei

Facebook & Co.
Italien nicht bei WM 2018 dabei

Nicht bei einer Fußball-WM dabei zu sein versetzt Italien in eine Schockstarre.

Gianluigi Buffon weint.

Gianluigi Buffon unter Tränen - danach verkündet er seinen Abschied.

Schon Sekunden nach dem bitteren WM-Aus flossen bei Torwartlegende Gianluigi Buffon die Tränen - wenig später verkündete der 39-Jährige seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Das erstmalige Verpassen einer Fußball-Weltmeisterschaft seit 60 Jahren hat die Squadra Azzura bereits unmittelbar nach dem Abpfiff tief getroffen. Der viermalige Titelträger fehlt 2018 in Russland, nachdem es im Playoff-Rückspiel gegen Schweden am Montag trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 0:0 reichte.

Im Hinspiel in der Qualifikation am Freitag hatte es in Stockholm ein 0:1 gegeben. 1958 fand bislang letztmals eine Weltmeisterschaft ohne Italien statt.

So reagiert das Netz

Die Situation ist so skurril, dass das Netz, vor allem Twitter unter dem Hashtag #ITASVE, überquillt vor Kommentaren zum Ausscheiden. Von Häme bis Mitleid ist alles dabei. Wir euch eine Sammlung der Reaktionen zusammengestellt.

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Leitzentrale, Einsatzzentrale Polizei

Einblick in die Hamburger Polizei-Arbeit

Billy Joel lacht

Billy Joel in Hamburg

Flugzeuge auf dem Vorfeld des Airport Hamburg

Ab in den Süden...