Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Große Koalition von CDU und SPD

HAMBURG ZWEI Bundestagswahlumfrage

Koalitionspräferenz: Große Koalition weiterhin in Führung

Facebook & Co.
Koalitionspräferenz: Große Koalition weiterhin in Führung

Welche Koalition wünschen sich die Deutschen nach der Bundestagswahl am 24. September? In Führung liegt ein Bündnis aus Schwarz-Rot, allerdings nur knapp.

Bunte Bärchen zeigen Partei-Koalitionen

Für die Deutschen und für die Hamburger sind nach der Bundestagswahl viele Koalitionen denkbar.

Für den Fall, dass keine Partei bei der Bundestagswahl 2017 am 24. September die absolute Mehrheit erhält, welche Koalition soll dann Deutschland regieren? In der repräsentativen Trend Research-Umfrage im Auftrag von HAMBURG ZWEI wurden die Hamburger und Bundesbürger auch in der zweiten Woche des Wahl-Spezials zu dieser Thematik befragt.

Große Koalition liegt in Führung

Ganz deutlich in Führung liegt die große Koalition, also ein Zusammenschluss aus Union und SPD. In der repräsentativen Trend Research-Umfrage erreicht sie mit 22 Prozent den höchsten Wert. Bundesweit ist das genauso. Klar ist, dass rund Dreiviertel der Deutschen keine große Koalition wollen. Trotzdem scheint sie denkbar und auch nicht unwahrscheinlich, wenn man einen Blick auf die Stimmenanteile wirft. Ganz konkret sind 17 Prozent der Hamburger noch unentschlossen und 61 Prozent sprechen sich explizit gegen eine Große Koalition aus.

Dreiviertel der Deutschen wollen andere Koalition

Auf Platz zwei der Wunschkoalitionen folgt jeweils eine schwarz-gelbe Koalition. Eine SPD-geführte Regierung kommt bundesweit und in Hamburg maximal auf Platz 3. Martin Schulz' Angebot, Merkel könne Vizekanzlerin unter ihm werden, wird wahrscheinlich nicht mehr als ein Scherz bleiben. Gar nicht gehen für die Hamburger Koalitionen aus rot-gelb-grün, Union und Grünen oder eine Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen.

HAMBURG ZWEI Bundestagswahlumfrage Koalitionspräferenz Woche 2

Für die vorliegende Umfrage nahmen im Zeitraum 3.9., 22 Uhr (direkt nach dem TV-Duell) bis 6.9.2017 aus dem gesamten Bundesgebiet wahlberechtigte Personen über ein Online-Modul teil.

Basis für die bundesweiten Ergebnisse sind 1.045 Votes – die Verteilung ist proportional nach Bundesländern. Basis für die Hamburger Ergebnisse sind 562 Stimmen von Hamburger Wählerinnen und Wählern. 

(san)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Spielkarten mit verschiedenen Koalitionsoptionen

HAMBURG ZWEI Bundestagswahlumfrage

Bundestagswahl 2017, Politik, Bundestag

HAMBURG ZWEI Wahlumfrage

Angela Merkel und Martin Schulz auf Wahlplakaten nebeneinander

HAMBURG ZWEI Bundestagswahlumfrage