Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Historische Wahlausgänge Intro

Zur Bundestagswahl 2017

Das sind die spannendsten historischen Wahlausgänge

Facebook & Co.
Das sind die spannendsten historischen Wahlausgänge

Die Bundestagswahl 2017 beschäftigt aktuell das ganze Land. Zum ersten Mal seit dem zweiten Weltkrieg zieht eine rechtspopulistische Partei in den Deutschen Bundestag ein. 

Historische Wahlausgänge Artikel

Die SPD erzielt mit 20,5 % einen historischen Tiefstwert. Eins steht fest: Diese Wahl ist historisch. Wir haben für euch weitere historische Wahlen herausgesucht.

 

Deutschland

 
 

Die Reichstagswahlen 1932/33

Am 6. November 1932 erreichte die NSDAP mit 33,1 % die Mehrheit der Stimmen. Nicht mal drei Monate später wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Im März 1933 fand vorerst die letzte Wahl statt, bei der mehr als eine Partei teilnahm. Hier bekam die NSDAP 43,9 % der Stimmen. Im November 1933 lag die Wahlbeteiligung bei 95,2 % und die NSDAP nahm mit 639 Sitzen den Reichstag für sich ein – bis auf 22 parteilose „Gäste“.

Die Wahl des ersten Bundestags 1949

Bei der ersten Wahl nach Ende des 2. Weltkriegs wurde der erste Bundestag gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 78,5 %, wobei die CDU mit 31 % vorne lag, gefolgt von der SPD mit 29,2 % und der FDP mit 11,9 %. Bei dieser Wahl wurde außerdem das Grundgesetz verabschiedet.

Bundestagswahl 1983

In März 1983 kamen erstmals Die Grünen mit 5,6 % neu ins Parlament. Die CDU führte mit 48,8 %, die SPD erneut an zweiter Stelle mit 38,2 %, dahinter wie gewohnt die FDP mit 7,0 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 89,1 %.

Bundestagswahl 1990

Eine historische Wahl für Deutschland: Im Dezember 1990 stand die Wahl im Zeichen des neu vereinten Deutschlands. Bei einer Wahlbeteiligung von 77,8 % stand die CDU mit 43,8 % an der Spitze, gefolgt von SPD mit 33,5 % und FDP mit 11 %. Die westlichen Grünen flogen in diesem Jahr aus dem Parlament, dafür erhielten die östlichen Grünen mit 5,1 % Einzug.

Bundestagswahl 1998

Das erste Mal seit dem 2. Weltkrieg stand die SPD mit Gerhard Schröder und 40,9 % Mehrheit an der Macht. Die CDU folgt mit 35,1 %, dahinter die Grünen und die FDP. Die Wahlbeteiligung lag bei 82,2 %.

Bundestagswahl 2005

Ein weltweites Ereignis: Bei der Wahl im Jahr 2005 wurde mit Angela Merkel die erste weibliche deutsche Bundeskanzlerin gewählt. Und das mit nur einem knappen Vorsprung von 1 % gegenüber der SPD (die CDU führte mit 35,2 %, die SPD lag mit 34,2 % knapp dahinter. FDP, Grüne und PDS (Partei des Demokratischen Sozialismus) erhielten jeweils zwischen 8 und knapp 10 % der Stimmen.

Bundestagswahl 2013

Bei einer Wahlbeteiligung von 71,55 % erreichte die neu gegründete Partei AfD aus dem Stand 4,7 %. Gleichzeitig musste die FDP zum ersten Mal das Parlament verlassen. Die CDU erreichte mit 41,5 % das beste Ergebnis seit 1990.

Historische Wahlen in anderen Ländern

Präsidentenwahl 2009 in den USA

Ein historisches Ereignis begab sich im November 2009: Barack Obama wurde als 45. Präsident der Vereinigten Staaten zum ersten afroamerikanischen Präsidenten in den USA gewählt. Außerdem war er der erste Präsident, der nicht auf dem amerikanischen Festland, sondern auf Hawaii geboren wurde.





Präsidentenwahl 2016 in den USA

Obwohl es niemand so richtig glauben wollte, wurde Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA gewählt. Dabei ist er der erste Präsident, der vorher nie ein politisches Amt innehatte. Noch dazu ist er mit 70 Jahren der bisher älteste Präsident bei Amtsantritt geworden. Ebenfalls eine Seltenheit: Als einer von fünf Präsidenten in der US-Geschichte wurde Trump ohne die Mehrheit der sogenannten „Popular Votes“ des Volkes zum Präsidenten ernannt. 





Brexit 2016 in Großbritannien

Eine Entscheidung mit fatalen Folgen: Am 23. Juni 2016 stimmten 51,89 % der britischen Wähler für einen Austritt des Vereinigten Königsreichs aus der Europäischen Union. Eingetreten war Großbritannien im Jahr 1973.





Wahl des Premierministers 1979 in Großbritannien

1979 wurde Margaret Thatcher mit 43,9 % für ihre konservative Partei zur ersten weiblichen Premierministerin gewählt. Sie war die einzige Premierministerin im 20. Jahrhundert, die ihr Amt ohne Unterbrechung und länger als jeder andere britische Premierminister ausführte. 





Präsidentenwahl 2017 in Frankreich

Bei der knappen Präsidentschaftswahl 2017 lag die Wahlbeteiligung mit 43 % auf einem historischen Tiefpunkt. Mit Emmanuel Macron wurde der jüngste französische Präsident aller Zeiten gewählt.





(nla)

Verwandte Themen
Wahlergebnisse Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017

Angela Merkel

Prognosen, Hochrechnungen & Co.

Wähler an Wahlurne wirft seinen Stimmzettel ein

Bessere Prognose als vor 4 Jahren