Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Wetter April Frühling

Hochs und Tiefs mit euren Namen

So werdet ihr Wetterpaten für 2018

Facebook & Co.
So werdet ihr Wetterpaten für 2018

Ihr wollt euren Namen einmal im HAMBURG ZWEI Wetterbericht hören? Geht ganz einfach - ab sofort könnt ihr eure Namen für die Hochs und Tiefs 2018 einreichen.

Wetter, Mix

Ob Sonne oder Wolken - das Wetter könnte 2018 euren Namen tragen.

Die Namen der Tiefs und Hochs hört ihr jeden Tag bei uns im Wetterbericht, abends vor dem Fernseher oder beim Wetter-Meckern mit Freunden und Kollegen. 2018 tragen genau diese Hochs und Tiefs vielleicht schon euren Namen. Denn jedes Jahr sucht das Institut für Meteorologie an der Freien Universität Berlin nach Wetterpaten für die kommenden Hoch- und Tiefdruckgebiete, die im nächsten Jahr über die deutsche Wetterkarte wirbeln werden. Bewerben könnt ihr euch ab sofort für die Wetterpatenschaft.

Euer Name für den Wetterbericht

Im Berliner Institut werden die Namen für alle Hochs und Tiefs in Deutschland vergeben. Seit Mittwoch läuft über die Aktion "Wetterpate" die Namensvergabe für 2018. "Dieses Jahr sind die Tiefs belegt mit den weiblichen Vornamen und die Hochs bekommen die männlichen Vornamen", so Eva Siebenlist von der Aktion. Alle Namen sind allerdings nicht erlaubt. Alle standesamtlich anerkannten Vornamen sind in Ordnung, bei Doppelnamen macht einem die Wetterkarte aber leider einen Strich durch die Rechnung. "Die sind einfach zu lange, sodass man sonst das Wetter auf der Wetterkarte nicht mehr erkennen würde", so Siebenlist. Wichtig ist also, dass die Namen keinen Bindestrich aufweisen. Sonst gibt es keine weiteren Einschränkungen. Es muss sich beispielsweise auch nicht zwingend um einen deutschen Vornamen handeln. In der Vergangenheit gab es bereits häufig asiatische Vornamen auf unseren Wetterkarten.

So kommt ihr an ein Tief oder Hoch

Nachdem man sich für ein Hoch oder Tief entschieden hat, stellt man einen Antrag über die Homepage des Instituts. Die kann man sich dort einfach herunterladen, ausfüllen und wieder per Mail, Post oder Fax zurückschicken. Im Anschluss wird dann entschieden, ob der Pate oder die Patin für die Benennung in Frage kommt. 

Wenn ihr jetzt also Lust bekommen habt, dass euer Name sich bald über die deutschen Wetterkarten bewegt, dann meldet ihr euch am besten möglichst schnell beim Institut für Meteorologie an der Freien Universität Berlin. 

(san)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Sexy Umarmung im Sommer

Sommerlich mit Gewittern

Weltfrauentag, Frau, Mädchen, Glück, Glücklich, Sonnenbrille, Sonne

Schönes Wetter am Wochenende

Winter, Glätte, Glatteis

Ab Dienstag wird es nass - Erneute Glatteis-Gefahr