Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Collage Elton John Konzert in Hamburg

Wonderful Crazy Night Tour

Souverän, gut gelaunt und glitzernd: Elton John rockt die G20-Absage weg

Facebook & Co.
Bilderserie

Trotz des Todes seiner Mutter am Vortag hat Elton John zusammen mit seiner Band im Rahmen der "Wonderful Crazy Night Tour" am Dienstag (05.12.) über 2 Stunden lang die mehr als 10.000 Fans in der Barclaycard Arena mehr als begeistert. Ganz locker hat der Musiker damit die kurzfristige Absage des Konzerts rund um den G20-Gipfel, die bei vielen Fans auf Unverständnis gestoßen war, weggesungen. 

Glitzer, Glitter und Elton John

Kurz nach 19:30 Uhr ging es in der nicht ganz ausverkauften Barclaycard Arena ganz ohne langwierigen Support direkt mit dem Auftritt von Elton John los. Der kam ganz standesgemäß mit Glitzer-Anzug und Glitzer-Brille auf die sonst schlichte Bühne, setzte sich ans Klavier und hat dann auch direkt losgelegt! Direkt diesen ersten Song widmet Elton John auch seiner am Montag (04.12.) verstorbenen Mutter. Bei "Your Song" erzählte er, dass seine Mutter ganz friedlich und ohne Schmerzen eingeschlafen sein. Für viele Fans in der Halle ein absoluter und sehr intimer Gänsehautmoment.

Lest auch: Elton John Konzert heute in Hamburg: Trotz Trauer um seine Mama

Spendet ihm Trost, wenn ihr heute (05.12.) beim Elton John Konzert in der Barclaycard Arena dabei seid. Seine Mut ...

Hommage an George Michael

Genauso viel Gänsehaut gab es wenig später dann bei "Don't Let the Sun Go Down on Me" als ein Foto von George Michael auf der Leinwand hinter der Bühne gezeigt wurde. Zum Schluss gab's dann für das Tanzvolk in der Barclaycard auch noch ein paar schnelle Songs am Stück wie zum Beispiel "I´m Still Standing", bei dem dann spätestens die ganze Halle auf den Beinen war. Alle Hits hat Elton John zwar nicht unter bekommen können. So hat beispielsweise "Nikita" gefehlt, was aber gar nicht weiter dramatisch war. Ein Großteil der Hits war trotzdem dabei und es war insgesamt ein guter Mix aus Balladen und schnelleren Songs. 

Setlist

The Bitch is Back

Bennie and the Jets

I Guess That´s Why They Call It the Blues

Take Me To The Pilot

Daniel

Looking Up

A Good Heart

Philadelphia Freedom

I Want Love

Goodbye Yellow Brick Road

Tiny Dancer

Levon

Rocket Man

Have Mercy On The Crimonal

Sorry Seems to Be the Hardest Word

Your Song

Sad Songs ( Say so Much)

Don´t Let the Sun Go Down on Me

I´m Still Standing

Crocodile Rock 

Your Sister Can´t Twist
Saturday Night´s Alright for Fighting

Zugabe:

Candle in the Wind

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Elton John, Pressebild 2016, Universal Music

Keine Landeerlaubnis

Elton John Uelzen

Sorge um Elton John

Sir Elton John

So hat sich der Musiker über die Jahre verändert