Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Palazzo Dinnershow

Großer Promi-Auflauf bei PALAZZO Premiere

Exklusive Dinner-Show im Spiegelpalast

Facebook & Co.
Bilderserie

Heute feierte die Dinner-Show mit einem neuen Programm und einem köstlichen Menü seine diesjährige Premiere. Für rund vier Monate öffnet PALAZZO nun wieder die Tore des Spiegelpalastes direkt neben den Hamburger Deichtorhallen. Freuen könnt ihr euch auf eine gelungene Kombination aus erstklassiger Unterhaltung und Haute Cuisine. Dabei bietet der Spiegelpalast mit seiner nostalgisch anmutenden Atmosphäre, den festlich gedeckten Tischen und dem stimmungsvollen Kerzenlicht den perfekten Ort, um den Alltag für einige Stunden hinter sich zu lassen und dieses Fest für die Sinne zu genießen.

Vier-Gang-Menü und Varieté

Außerdem könnt ihr euch auf internationale Künstler freuen, die unterschiedliche Spielarten des Varietés präsentieren und perfekt mit den Köstlichkeiten aus der Küche in Form eines Vier-Gang-Menüs harmonieren. PALAZZO schafft eine eigene Welt, in der erstklassige Esskultur und Genuss, Körperkunst und Komik, Lebensfreude und stilvolles Ambiente zu einer untrennbaren Einheit verschmelzen und den Gästen einen einmaligen Abend bereiten.

Kulinarische Köstlichkeiten

Natürlich wurde das Menü von Cornelia Poletto höchstpersönlich ausgewählt und zusammengestellt. Sie kreiert zum vierten Mal die Speisenfolge für PALAZZO Hamburg. Freut euch auf anspruchsvolle Küche ohne Chichi. Als Vorspeise wird Tatar vom Holsteiner Weiderind mit Vierländer Gemüse und Senfeis gereicht. Als Zwischengang erfreut sich euer Gaumen an einer Baccalà-Kartoffelsuppe mit knusprigem Kabeljau und jungem Blattspinat. Als Hauptgang wird lackierte Perlhuhnbrust mit allerlei Mais und geräuchertem Pflaumenmus serviert. Als süße Nachspeise erwartet euch ein geeister Schokoladen-Haselnusscrostino mit Cassisbeeren. Verzichtet ihr lieber auf Fleisch und Fisch? Kein Problem – Cornelia Poletto hat auch eine vegetarische Variante kreiert.

Deine Meinung
comments powered by Disqus