80er Mode, Shutterstock

Diese Styles setzen euren Körper perfekt in Szene

Curvy in the 80s

Facebook & Co.
Curvy in the 80s

Alle Jahre wieder kommt ein neuer Look! Von wegen neu – alles schon mal da gewesen. Selbst die unglaublichsten Looks kehren zu uns zurück und sind auf einmal wieder top-modern.

80er Mode, Shutterstock

Diese Styles setzen euren Körper perfekt in Szene.

Im Moment ist es der Style der 80er Jahre, der gerade sein modisches Comeback feiert: knallig, glitzern, lässig und mutig zugleich. Welche Outfits für Frauen mit und ohne Kurven im Trend liegen, erfahrt ihr hier.

Oversize-Look

Eng anliegende, figurbetonende Pullover waren gestern. Heute ist der Oversize-Look der 80s angesagt. Konkret bedeutet dies: Pullis mit weiten Ärmeln und tiefsitzendem Schultersaum. Weite Oberteile, die auf den ersten Blick aussehen als wären sie drei Kleidergrößen zu groß gekauft worden, sind aktuell der letzte Schrei. Durch den Oversize-Look könnt ihr eure Rundungen perfekt kaschieren und seid modisch up-to-date. Egal, ob lieber die gemütliche oder die schicke Variante, XXL-Pullover gibt es in vielen verschiedenen Farben und Mustern für stilbewusste Frauen. 

Glamour-Look

Ob Pailletten, Metallic-Optik oder Lurex – Hauptsache es glänzt. Wer gerne auffällt, für den ist der Glamour-Look der Eighties genau das Richtige. Glitzer-Röcke oder Pailletten-Blazer sind die Hingucker schlechthin. Und das Beste: Sie lenken von den kleinen Pölsterchen ab. Also mutig sein und glänzen – Party hin oder her.

Neon-Farben

Mut zur Farbe! Dank der wiederkehrenden 80er-Mode, darf es wieder richtig grell werden. Zuerst in die Sportklamotten integriert, sind sie nun auch beim Alltags-Look angekommen – die Neon-Farben knallgrün, hellgelb oder ein leuchtendes Pink. Außerdem haben sie einen tollen Nebeneffekt: Neon-Farben lassen einen jünger und sportlicher aussehen. Wem die Farben einen Tick zu krass für Jacke oder Oberteil sind, der kann auch zur Neon-Unterwäsche oder den Sneakers mit Neon-Optik greifen.

Karottenhose

Karottenhosen, auch bekannt unter dem Namen "Paperbag-Pants", sind nicht nur super bequem, sondern auch extrem figurschmeichelnd. Die weiten Hosenbeine sollen bewusst locker sitzen und die Hüften betonen. So entsteht eine feminine Sanduhr-Silhouette, die einfach jeder Frau steht. Durch den gerafften Bund wirkt die Taille automatisch schmaler und Problemzonen wie Bauch oder Oberschenkel werden unauffällig kaschiert.

Animal Print

Neben Glitzer-Outfits gehören die Animal Prints zu den Trend-Outfits der Achtziger Jahre. Während das Leoparden-Muster als Stilelement auf der Kleidung eigentlich nie so ganz aus der Mode gekommen ist, sind Krokodil- und Schlangen-Muster derzeit total in – insbesondere bei Schuhen. Egal, ob Sportschuh, Stiefellette oder Ballerina, Animal Prints geben jedem Schuh das gewisse Extra.

Retro-Trend Leder

In Lederoptik gefertigte Röcke und Kleider sind das Highlight des Jahres. In Kombination mit Absatzschuhen wie Stiefeln wirken die Beine länger und betonen so eure feminine Seite. Wer gerne modisch unterwegs ist, bei dem darf der Leder-Look im Kleiderschrank auf keinen Fall fehlen. Selbstverständlich gilt: Es muss kein Echtleder sein – Kunstleder tut’s auch!

Ihr habt Lust auf noch mehr Ideen zu den Revival-Modetrends der 80er Jahre? Weitere Impressionen und Styling-Tipps findet ihr hier!

Verwandte Themen
Retro-Game, Computer, Retro Computer, Shutterstock

Endless-Runner Game „Top Run“ im 80er Look

80er Trends Blush Make up Hamburg Zwei

Dauerwelle, Blush Draping und Co.

Leuchten, HAMBURG ZWEI

Leuchten Ratgeber