Melanie Leonhard, Matthias Onken, Stadt-Talk

Wir müssen reden - der HAMBURG ZWEI Stadttalk mit Matthias Onken

Melanie Leonhard hält Corona-Risiko an Kitas und Schulen für "beherrschbar"

Facebook & Co.
Melanie Leonhard hält Corona-Risiko an Kitas und Schulen für "beherrschbar"

Hamburgs Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard hat im HAMBURG ZWEI Stadt-Talk mit Matthias Onken unter anderem über das beherrschbare Corona-Risiko an Kitas und Schulen gesprochen.

Hamburgs neue Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (SPD) schätzt das Corona-Risiko insbesondere in Kitas und Grundschulen als "beherrschbar" ein. Die rund 1.100 Kindertagesstätten kehrten am Donnerstag (18. Juni) in den eingeschränkten Regelbetrieb zurück, die Grundschulen nach den Ferien: "Wichtig ist, dass es keine ungebremste, ungesteuerte Reisetätigkeit in Hochrisikogebiete gibt", sagte Leonhard im HAMBURG ZWEI Stadt-Talk mit Matthias Onken mit Blick auf die in einer Woche beginnenden Schulferien. Dank Reisewarnungen und zweiwöchiger Quarantäne für Rückkehrer aus Risikogebieten sei die Situation besser vorbereitet als nach den Skiferien im März.

Außerdem habe für künftige politische Entscheidungen in der Corona-Pandemie der Anschluss der Gesundheitsbehörde an ihre Arbeits- und Sozialbehörde Vorteile: "Der Gesundheitsschutz muss auch künftig immer an allererster Stelle stehen. Aber darin, dass wir das künftig aus einer Hand denken, liegen Chancen“, so Senatorin Leonhard.

Jeder dritte Hamburger Beschäftigte durch Corona-Krise von Kurzarbeit bedroht

Außerdem sagte Leonhard, dass die Corona-Krise für viele Hamburger Auswirkungen im Job habe: Während der Pandemie haben rund 19.000 Hamburger Arbeitgeber für insgesamt 320.000 Beschäftigte Kurzarbeit angemeldet. "Das ist ein Drittel aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigen in der Stadt".
 
Wie viele Menschen durch die Pandemie tatsächlich in Kurzarbeit gehen oder in diesem Jahr arbeitslos würden, lasse sich noch nicht abschätzen. „Wir stellen aber fest, dass es eine ganze Menge Menschen gibt, die existenziell durch die Corona-Krise bedroht sind“, so Leonhard. „Wir werden Ende des Jahres Bilanz ziehen, wie viele Menschen wirklich ganz neu beruflich anfangen müssen. Und das werden einige sein."

Melanie Leonhard im Interview

Als Download

 Hier könnt ihr das Gespräch herunterladen
Verwandte Themen
Top Gun Maverick, Tom Cruise, Pressebild, Paramount Pictures

Start von "Top Gun: Maverick" verschoben

Dr. Susanne Wenner-Ziegler, Asklepios Kliniken, Pressebild

Corona-Expertin: "Keine Altersgrenze für schwere Erkrankungen"

Andy Grote Klartext Hamburg Zwei

Wir müssen reden. Klartext - der HAMBURG ZWEI Stadt-Talk mit Matthias Onken