Laser Elbphilharmonie

Grüner Laserstrahl

Elbphilharmonie begrüßt European XFEL

Facebook & Co.
Bilderserie

Auf einem Schiff vor der Elbphilharmonie gaben Grünen-Politikerin Katharina Fegebank und der Direktor des European XFEL Robert Feidenhans’l per Telefon den Startschuss für den Gruß-Laserstrahl. Bei perfekten Bedingungen ist der Laser bis zu 24 Kilometer weit zu sehen. Er verläuft in etwa 50 Metern Höhe. 

Grüße aus ganz Hamburg

Aber nicht nur die Elbphilharmonie begrüßte den XFEL. Gleichzeitig gab es eine Lichtbotschaft am Kaispeicher, die Willkommensgrüße in den Sprachen der Partnerländer auf die Mauer projizierte. Außerdem gab es Lasergrüße vom Philosophenturm der Universität, dem E-Hochhaus der HAW, dem Planetarium und dem Sitz der Wissenschaftsbehörde in der Hamburger Meile.

Von Bahrenfeld bis Schenefeld

Der European XFEL ist der weltweit stärkste Röntgenlaser und verläuft unterirdisch zwischen Hamburg-Bahrenfeld und Schenefeld mit einer Länge von insgesamt 3,4 Kilometern. Die Begrüßungsaktionen verlaufen im Vorfeld der offiziellen Eröffnung am Freitag (01.09.).

Einzigartiges Projekt

Mit dem Röntgenlaser ist es erstmals möglich, biochemische Prozesse, chemische Reaktionen, Molekularbewegungen sowie da Entstehen und Zerfallen von Molekülen filmisch zu beobachten. Es ist also möglich, nicht nur 3D-Bilder aufzunehmen, sondern auch Abläufe zu filmen.

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Chanel, Modenschau, Elbphi

Hamburg im Karl-Fieber

Feuerwerk, Elbphilharmonie, CSD

Feuerwerk & Farben-Vielfalt

Kate William Scholz

Roayler Besuch