Haufen von Plastikmüll und Verpackungsmüll

Verbraucherzentrale deckt auf

Luftpackungen: Viel leere Luft um nichts

Facebook & Co.
Bilderserie

Diesen Trick der Verpackungsindustrie kennt wahrscheinlich jeder: Große Packung, wenig Inhalt, viel Ärger. Wie dramatisch die Industrie aber tatsächlich bei den Verpackungen schummelt hat jetzt die Verbraucherzentrale Hamburg anhand eines Röntgentests herausgefunden - Verbraucher dürften sich mächtig ärgern, wie viel unnötige Luft und damit Verpackungsmüll hinter vielen Produkten steckt.

Verpackungen mit Röntgenbildern analysiert

Das schockierende Ergebnis anhand von 14 ausgewählten Artikeln, über die sich bereits mehrfach bei den Verbrauchzentralen beschwert wurde: Die durchschnittliche Höhe des Verpackungsanteils ohne Inhalt betrug 59 Prozent. Die Höhe des tatsächlich gefüllten Teils der Verpackung lag im Mittel bei nur 41 Prozent. Der traurige Platz 1 geht dabei an den "Monadmin Grießbrei", bei dem die Verpackung zu 83 Prozent aus Luft besteht. Danach folgt das "Risotto Milanese", in dem 81 Prozent quasi leer sind.

Leere Verpackungen erzeugen unnötigen Plastikmüll

Laut den Experten der Verbraucherzentrale würde sich viel Verpackungsmüll einsparen lassen, wenn die Firmen ihre Produkte passend verpacken würden und nicht mit Leere große Verpackungsmengen suggerieren würden. So könnte zum Beispiel die Firme "Procter & Gamble", die hinter eine Vielzahl von Produkten in unseren Supermärkten steht, allein mit der Änderungen der Verpackungsgröße des "Lenor Vollwaschmittels" 20 Tonnen Plastik im Jahr einsparen. Rein rechtlich ist dies vollkommen okay, geben das Eich- und Verpackungsrecht den Produzenten viel Freiraum bei der Gestaltung von Verpackungen. So fordert der Verbraucherzentrale höchstens einen Freiraum von 30 Prozent, wenn sich dies technisch nicht anders lösen lässt.

Solltet auch ihr eine Luftverpackung im Handel entdecken, könnt ihr euch damit direkt an die Verbraucherzentrale wenden.

Verwandte Themen
Rod Stewart, Pressebild 2013, Folgeseite

Zur Schildkröte gemacht

Haufen von Plastikmüll und Verpackungsmüll

Online-Abstimmung

Kühlschrank Check

Checkliste der Verbraucherzentrale