Bundestagswahl-Tinder, Smartphonegruppe

Durch Hass Liebe finden

Die "Hater"-App verbindet Menschen, die dasselbe hassen

Facebook & Co.
Die "Hater"-App verbindet Menschen, die dasselbe hassen

Bei dieser App geht es in erster Linie nicht um das Aussehen, sondern um gemeinsame Interessen bzw. gemeinsam gehasste Themen. 

Dates im Winter

Mit dieser App findet ihr Menschen, die das Gleiche hassen. 

"Triff jemanden, der dasselbe Zeug hasst wie Du" heißt es beim Öffnen der App und das ist schon das Grundprinzip, dass sich hinter der neuen Dating-App "Hater" verbirgt.

Statt der Profile von potenziellen Partnern werden hier über 2.500 verschiedene Begriffe, Menschen oder Gegenstände wie zum Beispiel Donald Trump, Zwiebeln oder Weihnachtsmusik angezeigt.

Mit einem Wisch nach links, rechts, oben oder unten gibt man an, ob man das Thema liebt, hasst, mag oder nicht mag. Hasst man das gleiche Thema wie eine andere Person, so wird einem diese Person als potenzieller Partner angezeigt.

Wer verbirgt sich hinter der App?

Ein 29-jähriger US-Amerikaner namens Brendan Alper hatte die Idee zu der App, nachdem er seinen Job bei einer Bank aufgab und anfing als Comedian zu arbeiten. Zu Beginn war es nur als Gag während seiner Auftritte gedacht, doch daraus wurde nach einiger Zeit eine Geschäftsidee. Je mehr Brendan Alper darüber nachgedacht hat, desto mehr Sinn hat die Idee für ihn gemacht. Es gibt sogar Studien, die beweisen, dass der Hass auf denselben Gegenstand oder dieselbe Person zwei Menschen näher zusammenbringen kann.

Die App ist für iOS und Android auf der ganzen Welt kostenlos erhältlich. 

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Freddie Mercury bei einem Auftritt

Queen-Schlagzeuger Roger Taylor über Kritik

Paar

Schickt uns eure Gründe

Head full of Honey, Warner Bros., Pressebild

Die Kinostarts am 21. März