Smartphones

Innovative Technologien

Das Smartphone der Zukunft

Facebook & Co.
Das Smartphone der Zukunft

Ist das faltbare Smartphone von Samsung ein Schritt in Richtung Zukunft? Oder sind biegsame Smartphone nicht einfach nur eine technische Spielerei, die für Aufmerksamkeit sorgt? Die Entwicklung auf dem Markt für mobiles Telefonieren ist äußerst interessant - und absolut nicht absehbar. 

Smartphones

Vor gar nicht allzu ferner Zeit war ein Mobiltelefon technisch perfekt ausgestattet, wenn damit ein Radioempfang möglich ist. Später eroberten mobiles Internet und Touchscreen den Markt. Ein Blick in die Zukunft der Smartphones von morgen offenbart Kurioses.

Trends von morgen

Optisch haben sich Smartphones seit vielen Jahren kaum geändert. Sie sind größer geworden, gebogene Displays wie das Samsung Smartphone mit Edge sind Standard geworden. Bessere Kameras, mehr Akkuleistung und hochauflösende Bilder - so sah die Entwicklung zuletzt aus. Einen echten Quantensprung wie damals - das Smartphone löste das Mobiltelefon ab - sind seither ausgeblieben.
Längst Realität aber noch nicht serienreif sind neue Features wie die Virtual Reality, die auch mit VR-Brillen erlebbar ist. Selbst die künstliche Intelligenz ist längst Teil der Gegenwart als der Zukunft. Echte Veränderungen in der Welt der Smartphones werden aktuell in den Laboren und Design-Schmieden der weltgrößten Anbieter geschaffen. Es wird vermutlich noch fünf bis zehn Jahre vergehen, bis sie serienreif sind.

Smartphone nach Wunsch

Was bei einem Neuwagen längst möglich ist, könnte in einigen Jahren auch bei Smartphones kommen. Ein Smartphone, zusammengebaut nach den Wünschen des Auftraggebers. Ähnlich wie bei einem neuen Fahrzeug können die Kunden aus einem Katalog die gewünschten Einzelteile auswählen. Größe des Displays, Leistungsstärke des Akkus oder der Kamera - so könnte in der Zukunft jeder ein Smartphone nach seinen Wünschen und Preisvorstellungen erhalten.
Defekte Displays könnten in der Zukunft längst Geschichte sein. Bereits 2017 haben amerikanische Wissenschaftler ein Display entwickelt, das sich bei Brüchen oder Kratzern selbst heilt. Das Material erkennt Beschädigungen an der Oberfläche und lässt diese eigenständig verschwinden.

Smartphone für alles

In einem Moment Smartphone, in der nächsten Sekunde Smartwatch - so stellen sich einige Wissenschaftler die Zukunft vor. Faltbare Smartphone sind technisch bereits möglich, serienreif ist die Technologie noch nicht. In einigen Jahren könnten Smartphone nicht nur gefaltet werden. Flexible Display, die sich in jede erdenkliche Form bringen lassen, machen in wenigen Sekunden aus dem Smartphone eine Smartwatch oder gar ein kleines Tablet.
Einen Schritt weiter geht die Idee eines holografiefähigen Smartphones. Auch hier sind einige Entwickler bereits in der Testphase erster Geräte. So arbeitet beispielsweise Samsung an 3D-Hologrammen, die von Display ausgestrahlt werden.