Leerer Hamburger Rathausmarkt am Abend

Wohnsitz Hamburg

Warum ist die Hansestadt als Wohnort so beliebt?

Facebook & Co.
Warum ist die Hansestadt als Wohnort so beliebt?

Hamburg gehört zu den Wohnorten mit der höchsten Lebensqualität. Aber weshalb ist Hamburg als Wohnort eigentlich so beliebt?

Leerer Hamburger Rathausmarkt am Abend

Hamburg gehört zu den deutschen Großstädten mit der höchsten Lebensqualität. Aufgrund der wirtschaftlichen Vielfalt, den guten Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten sowie der vielseitigen Infrastruktur ist die Hansestadt als Wohnort bei Menschen verschiedener Altersgruppen gleichermaßen beliebt. In Hamburg eine Wohnung zu finden, ist dennoch eine Herausforderung.

Attraktiver Ort zum Wohnen und Arbeiten

Obwohl Hamburg als attraktiver Ort zum Wohnen und Arbeiten gilt, ist die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt derzeit nicht vorhersehbar. Wegen der Corona-Krise wird mit vorübergehenden Engpässen bei Wohnungen und Häusern
gerechnet. Eine ähnliche Situation ist auch beim Verkauf von Immobilien zu beobachten. Im Allgemeinen gehören Immobilien zu den beliebten Wertanlagen. Dennoch kann es Gründe wie einen berufsbedingten Wohnortwechsel oder private Entscheidungen geben, die zum Verkauf des Hauses oder der Wohnung führen. Im Zusammenhang mit dem Verkauf von Wohnimmobilien müssen jedoch einige Hürden überwunden werden. Grundsätzlich gehört die Stadt Hamburg zu den interessantesten Großstädten Deutschlands. Da sich der Marktwert von Immobilien jedoch mit dem Alter und dem Erhaltungszustand des Gebäudes verändert, müssen beim Hausverkauf verschiedene organisatorische und rechtliche Aspekte berücksichtigt werden. Außerdem tragen die Schwankungen am Immobilienmarkt dazu bei, dass sich die Situation sehr unterschiedlich entwickeln kann. Bei einem übereilten Haus- oder Wohnungsverkauf muss mit Nachteilen wie der Minderung des Verkaufspreises gerechnet werden. Eine realistische Einschätzung des aktuellen Wertes einer Immobilie ist meist nur möglich, wenn anhand von Analysen verschiedene Faktoren ermittelt und verglichen werden. Da Markterfahrung, wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse beim Immobilienverkauf eine wesentliche Rolle spielen, ist häufig fachmännische Unterstützung notwendig. Ein seriöser und professioneller Makler hier in Hamburg verfügt in der Regel über die Marktkenntnisse, die als Voraussetzung für eine fundierte Immobilienbewertung gelten. Zu den Möglichkeiten, einen lokalen Ansprechpartner zu finden, gehört die Suche in einem Netzwerk für Immobilienspezialisten. Vor dem Verkauf der eigenen Immobilie müssen zunächst die Eigentumsverhältnisse geprüft werden. Bei mehreren Eigentümern wie Erbengemeinschaften oder Ehepaaren erfolgt die Kaufpreisaufteilung entsprechend den jeweiligen Eigentumsanteilen.

Worauf ist beim Hausverkauf zu achten?

Falls das Grundstück durch Hypotheken und Grundschulden mit Rechten Dritter belastet ist, hat dies ebenfalls einen Einfluss auf den Immobilienverkauf. Es empfiehlt sich deshalb, zuvor alle die Immobilie betreffenden Informationen einzuholen. Zusätzlich zu den Grundbucheintragungen muss dabei an Grundrisse, Baupläne und statische Berechnungen gedacht werden. Außerdem sind gegebenenfalls Untersuchungsunterlagen für den Schornstein, die Heizungs- und die Abwasseranlage sowie der seit 2009 obligatorische Energieausweis vorzulegen. Bei der Wertermittlung sind verschiedene Faktoren, die sich wertsteigernd oder wertmindernd auswirken können, zu berücksichtigen, die sachgerecht und objektiv eingeschätzt werden müssen. Eine falsche Einschätzung des Verkaufswertes kann im Zusammenhang mit einem Hausverkauf zu Nachteilen führen. Bevor der erste Besichtigungstermin ansteht, sollte das Haus im Innen- und Außenbereich nochmals auf mögliche Mängel kontrolliert werden. Es empfiehlt sich, sichtbare Schäden, die den Gesamteindruck beeinträchtigen könnten, zu beseitigen. Meist können Kleinreparaturen selbst erledigt werden, sodass nur bei komplizierten Reparaturen ein Fachmann beauftragt werden muss. Da helle Räume einladender und großzügiger wirken als dunkle Ecken, sollten vor der Besichtigung die Rollläden hochgefahren und die Gardinen geöffnet werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll, alle Räumlichkeiten gründlich durchzulüften. Außerdem sollte die Sauberkeit des Objekts nicht vernachlässigt und alle Räume gründlich geputzt werden, bevor ein Besichtigungstermin vereinbart wird. Es ist davon auszugehen, dass viele Fehler durch gründliche Planung vermieden werden können. Häufig wird der Zeitaufwand bei einem Haus- oder Wohnungsverkauf unterschätzt. Schlechte Vorbereitung und Zeitdruck zählen jedoch zu den häufigsten Fehlerquellen im Zusammenhang mit einem Haus- oder Wohnungsverkauf.