A7, Bauarbeiten, Stau

A7 muss erneut gesperrt werden

Brücke nur teilweise fertig

Facebook & Co.
Bilderserie

Wegen technischer Schwierigkeiten beim Einbau von Brückenteilen muss die A7 in Hamburg möglicherweise ein weiteres Mal voll gesperrt werden. Ein Defekt an einem mobilen Schwerlastkran habe die Fertigstellung der Arbeiten an der Brücke Niendorfer Gehege in der Nacht zum Sonntag (29.05) verhindert. Zwölf schwere Betonfertigteile hätten von zwei Baukränen eingesetzt werden sollen, bei einem versagte jedoch die Hydraulik - sieben Teile konnten so nicht verbaut werden. "Wir müssen einen neuen Termin suchen, an dem wir die Arbeiten abschließen können", sagte Christian Merl, der Sprecher von Via Solutions Nord.

Brücke nur teilweise fertig

Ob eine erneute nächtliche Vollsperrung der viel befahrenen Autobahnnotwendig sein wird, ist noch unklar. Am Samstagabend wurden ab 22 Uhr die kompletten Fahrspuren gesperrt. Ab 9 Uhr wurden diese dann allerdings vorerst wieder freigegeben. Die Projektgesellschaft will nun mit den Behörden das weitere Vorgehen beraten. Eine Lösung soll aber schnellstmöglich gefunden werden. Der Abbau von Schilderbrücken sowie die vorgesehenen Markierungsarbeiten in dem Abschnitt zwischen Stellingen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest seien jedoch in der Nacht erfolgreich beendet worden. Auch Wartungs- und Sanierungsarbeiten in der Tunnelfahrspur zur A23 in Richtung Heide verliefen wie geplant.

Von sechs auf acht Spuren ausgebaut

In Hamburg-Stellingen wird derzeit ein fast 900 Meter langer Lärmschutztunnel gebaut. Zugleich wird die Autobahn von sechs auf acht Spuren erweitert. Nördlich vom Dreieck Nordwest bei Schnelsen wird ein weiterer, 560 Meter langer "Deckel" über der Autobahn errichtet. Die A7 wird bis zum Dreieck Bordesholm südwestlich von Kiel ausgebaut. In drei Bauabschnitten in Schleswig-Holstein ist die neue Fahrbahn in Richtung Süden beinahe fertig. Zwischen Juni und August sollen die provisorischen Fahrstreifen in den Baustellenbereichen schrittweise von der alten Richtungsfahrbahn Nord auf die neue Südfahrbahn verlegt werden. Dann wird die Nordfahrbahn erneuert und verbreitert.

(dpa/jmü)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
A7, Stau, Schnelsen, Autos

Stau-Ärger auf der A7

Elbtunnel, Stau

Richtungsfahrbahn Nord

Elbtunnel, Google Maps

Test der Steuerungszentrale