HH2 - Expired Image

Tag der One-Hit-Wonder

Die 15 berühmtesten Songs

Facebook & Co.
Die 15 berühmtesten Songs

Am 25. September findet der alljährliche Tag der One-Hit-Wonder statt. Wir haben daher die beliebtesten Songs dieses Schicksals zusammengestellt. 

HH2 - Expired Image

One-Hit-Wonder gibt es viele, reichen von den Sechzigern, über die Achtziger (mit einem starken Anstieg) und reichen bis in dieses Jahr hinein. Der Begriff kennzeichnet diejenigen Interpreten, die einen großen Hit vorweisen können, danach jedoch keine weitere Erfolge verbuchen konnten; Entweder dadurch, dass sie keine weiteren Songs produzierten, oder durch den ausbleibenden Erfolg kommender Alben. Ein Hit muss jedoch nicht bis ganz an die oberste Spitze der Musikcharts klettern, sollte jedoch einen der vorderen Plätze belegt haben. 

Der Fluch des One-Hit-Wonders

Das erste One-Hit-Wonder mag vielleicht vielen unbekannt sein, es stammt aus dem Jahr 1955 und ist von Joan Webers "Let Me Go Lover". Der Song wurde 500.000 Mal verkauft und rangierte vier Wochen in Folge auf Rang eins. Zwar veröffentlichte die Sängerin weitere Singles, die jedoch nicht an den vorigen Erfolg anknüpfen konnten. Das Schicksal des One-Hit-Wonders hat im Laufe der Zeit noch viele weitere Künstler ereilt. Meistens war ihr erster großer Erfolg auch ihr letzter. Unter den Betroffenen finden sich Namen wie Vanilla Ice, Aqua mit "Barbie Girl", Whigfield mit "Saturday Night" und Gotye mit "Somebody That I Used To Know". Auffällig ist, dass besonders die Achtziger Jahre durch One-Hit-Wonder musikalisch am Leben erhalten wurden. Es gibt unzählige Künstler, die sich mittlerweile auf andere Fachgebiete spezialisiert haben. So wie Lou Bega, der mit seinem Hit "Mambo No. 5", der Ende der Neunziger weltweite Erfolge feierte. Seitdem arbeiten Bega hauptsächlich als Produzent von anderen Künstlern. 

Die berühmtesten One-Hit-Wonder

Alannah Myles - Black Velvet





Bellini - Samba de Janeiro





Carl Douglas - Kung Fu Fighting





Chesney Hawkes - The One and Only





Desireless - Voyage Voyage





Kaoma - Lambada





Kate Yanai - Summer Dreaming





Los Del Rio - Macarena





Michael Sembello - Maniac





Robin Beck - The Very First Time





Snow - Informer





Soft Cell - Tainted Love





Soul Asylum - Runaway Train





The Beloved - Sweet Harmony





Vanilla Ice - Ice Ice Baby





Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Lou Bega

"Scatman & Hatman"

Hall & Oates, Shutterstock

Konzert in der Barlcaycard Arena

Aretha, Franklin, Presse, Foto, 2017

So bewegend war die Trauerfeier