David Gilmour, Pink Floyd, Getty Images

David Gilmour kehrt nach Pompeji zurück

Ein Déjà-vu nach 45 Jahren

Facebook & Co.
Ein Déjà-vu nach 45 Jahren

1971 drehten Pink Floyd ihren legendären Konzertfilm "Live in Pompeii" im Amphitheater der antiken Stadt. 45 Jahre später ist Gitarrist für ein Konzert nach Pompeji zurückgekehrt.

Star Wars

Nach 45 Jahren zurück im Amphitheater von Pompeji - David Gilmour.

Im Jahr 1971 drehten Pink Floyd ihren legendären Konzertfilm "Live in Pompeii" im Ampitheater der antiken Stadt in Italien. Unter der Leitung von Regisseur Adrian Maben spielten die Psychedelic-Rocker damals Songs aus ihrem sechsten Studioalbum "Meddle", das den Übergang der Band vom Psychedelic Rock zum Artrock markiert. Damals spielte die Band allerdings ohne Publikum auf den Rängen. Der Film wurde 1972 sogar im Kino gezeigt. 45 Jahre später, sichtlich von der Zeit gezeichnet – mit Vollbart und grauen Haaren – jedoch kein Stück musikalisch gealtert, kehrte Pink-Floyd-Gitarrist David Gilmour im Rahmen seiner aktuellen Tour nach Pompeji zurück, dieses Mal allerdings vor Tausenden von Fans. Gilmour spielte unter anderem "The Great Gig in the Sky" und "One of These Days", die bereits beim damals stattgefundenen Gig auf der Setlist standen. Zur Erinnerung, so das ganze damals aus...

Pink Floyd – Live in Pompeii

David Gilmours Déjà-vu nach 45 Jahren

Und so 45 Jahre später...

NOW #davidgilmour #returntopompeii #livepompei #pompeii

Ein von @legendaryrocknroll gepostetes Video am

 

(jmü)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Frau wäscht sich die Hände

Die besten Songs für 20-Sekunden-Händewaschen

Pink Floyd

So klingt eine frühere Version von Pink Floyds "High Hopes"

David Hasselhoff, Pressebild, Sony Music

Neue Single von David Hasselhoff