Steven Tyler Trump Herobild

Wegen Song "Livin On The Edge"

Steven Tyler legt sich mit US-Präsident Trump an

Facebook & Co.
Steven Tyler legt sich mit US-Präsident Trump an

US-Präsident Donald Trump ist vielen Stars ein Dorn im Auge und sie wollen schon gar nicht mit ihm in Verbindung gebracht werden - so auch Steven Tyler. Doch Trump ist das egal.

HH2 - Expired Image

Aerosmith-Sänger Steven Tyler geht rechtlich gegen US-Präsident Donald Trump vor. Trump hatte bei einer Kundgebung erneut den Aerosmith-Song "Livin‘ On The Edge" verwendet, obwohl ihm das untersagt wurde.

Unterlassungsaufforderung gegen Trump 

Das amerikanische Magazin "Variety" berichtet, dass Steven Tylers Anwältin Dina LaPolt Trump eine Unterlassungsaufforderung hat zukommen lassen. Darin heißt es: „Wie schon in vorherigen Aufforderungen bekanntgegeben wurde, hat Herr Trump nicht die Genehmigung unseres Klienten, irgendeine Musik unseres Klienten zu verwenden, auch nicht "Linvin‘ On The Edge". Was diese Missachtung noch unerhörter macht, ist, dass Herr Trumps Nutzung der Musik unseres Klienten vorher nicht nur einmal, sondern zweimal während seiner Präsidentschaftskampagne 2015 angemaht wurde. (…) Wie zahlreiche Male zuvor klargemacht wurde, kreiert Herr Trump damit den falschen Eindruck, dass unser Klient sein Einverständnis für die Nutzung seiner Musik gegeben hat und er der Präsidentschaft von Herrn Trump zustimmt." 

Donald Trump hatte 2015 während seines Wahlkampfes bereits den Aerosmith Song "Dream On" benutzt. Auch damals hatte Trump von Tyler eine Unterlassungsaufforderung erhalten.

Verwandte Themen
Aerosmith, Los, Angeles, 2012

Original Aerosmith Tour Van gefunden

HH2 - Expired Image

Forbes-Liste der Reichsten

Louis-Vuitton-Toilette

Louis-Vuitton-Toilette