U2, 2014

Vorverkauf, ausverkauft, Viagogo

U2 spielen in Deutschland & die Sache mit den Ticketpreisen

Facebook & Co.
U2 spielen in Deutschland & die Sache mit den Ticketpreisen

U2 spielen im Oktober in Hamburg und wir klären, wie man am besten an Tickets für das Konzert in der Barclaycard Arena kommt.

U2, 2014

Seit Jahrzehnten erfolgreich spielen sie immer wieder vor ausverkauftem Publikum - die irische Rockband U2.

Konzerte sind etwas Besonderes und Exklusives. Unvergleichbar heutzutage mit einem Musikalbum, welches via Streaming in der Theorie sowie in der Praxis unendlich vielen Leuten zur Verfügung steht. Für ein Konzert, das mit Glück in der nächstliegenden Großstadt veranstaltet wird, ist nur eine begrenzte Anzahl von Tickets verfügbar. Selbst bei 16.000 Steh- und Sitzgelegenheiten in der Barclaycard Arena in Hamburg können die beliebtesten Plätze innerhalb weniger Sekunden nach Verkaufsstart vergriffen sein.

Paradebeispiel U2

In diesem Jahr starten U2 erneut mit ihrer eXPERIENCE + iNNOCENCE Tour durch und spielen im August, September und Oktober drei Konzerte, erst in Berlin, dann in Köln und zum Abschluss in Hamburg. In der ersten Instanz kommt man durch einen Retail-Sale an Tickets. Dieser begann am Montag den 22. Januar um 9:00 Uhr und ermöglichte durch einen Code, den man beim Kauf des jüngsten U2-Albums „Songs of Experience“ bekommen hat, vorzeitigen Zugriff auf Konzerttickets. Am Freitag den 26. Januar dann beginnt der offizielle Vorverkauf über Eventim.

Weiterer exklusiver Vorverkauf für Fanclub-Mitglieder

Obwohl es mit dem Retail-Sale bereits einen Vorverkauf für eine spezielle Zielgruppe gibt, konnten Abonnenten von U2.com bereits ab dem 18. Januar auf die ersten Tickets zurückgreifen. Allerdings muss man vorher bereits für $50 eine Mitgliedschaft abgeschlossen haben. Der Wahnsinn hört also nicht auf.

Damit hätten wir geklärt, wer wann sein Ticket kaufen kann. Doch was kosten die eigentlich? Dabei muss man sich im Klaren darüber sein, dass U2 zu den größten und erfolgreichsten Musikgruppen weltweit zählen. Geschätzt über 170 Millionen verkaufte Alben und etwa 30 Millionen verkaufte Konzerttickets sprechen für sich. In Hamburg sieht es aktuell so aus, dass sich die Platzkategorien von etwa 50€ bis 500€ erstrecken. In der günstigsten Kategorie sitzt man zugegebenermaßen in der letzten Ecke hinter der Bühne und für einen Stehplatz muss man etwa über 90€ locker machen. Für mehr Geld bekommt man nur noch Sitzplätze mit besserer Sicht und VIP-Pässe mit besonderen Extras, oftmals mit einem gesonderten Eingang, Merchandise-Artikeln und bei einigen Gruppen sogar inklusive Meet & Greet der Künstler.

Hohe Ticketpreise

Immer wieder wird kritisiert, dass die Ticketpreise diverser Künstler in die Höhe steigen. Über 100€ für ein Konzert eines großen Künstlers oder einer erfolgreichen Band bezahlen zu müssen, ist keine Seltenheit mehr. Ob nun Adele oder U2, die Rolling Stones oder die Red Hot Chili Peppers, Justin Timberlake oder Beyoncé. Die großen Hallen dieser Welt sind dennoch ausverkauft, obwohl die Tickets immer teurer werden. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Zum einen werden Lichtinstallationen und Bühnenshows an sich immer aufwendiger und zum anderen wird geschultes Personal für die Durchführung eines Großevents immer wichtiger. In den letzten Jahren wurden die Sicherheitsmaßnahmen für Konzerte immer wieder verschärft und so sollte man wissen, dass man nicht nur für den ausführenden Künstler auf der Bühne, sondern auch die gesamte Crew hinter dem Act und des Austragungsortes bezahlt. Und das können im Falle der Barclaycard Arena schon weit über 100 Menschen sein.

Vorsicht vor Viagogo, eBay und Co.

Wer also in keinem Fall ein bestimmtes Konzert verpassen will, dem ist zu empfehlen zum Verkaufsstart alles stehen und liegen zu lassen, bis man die gewünschten Tickets sein eigen nennen kann. Im schlimmsten Fall ist das Konzert schnell ausverkauft und man hätte nur noch die Möglichkeit, über Viagogo oder eBay an die Karten der Begierde zu kommen. Dort nämlich bieten Reseller systematisch die Original-Tickets, allerdings zu erhöhten Preisen an. Diese werden zum Verkaufsstart teilweise von Bots und privaten Händlern in Massen gekauft, um später für ein ausverkauftes Konzert horrende Preise zu verlangen.

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Queen, Adam Lambert, Oscars, Picture Alliance

Queen + Adam Lambert live in Deutschland

Eröffnung Elbphilharmonie

Vorverkauf für neue Elbphilharmonie-Tickets startet

Harry Potter und das verwunschene Kind, Pressebild

Harry Potter und das verwunschene Kind