Neil Young, Promise of the Real, Pressebild, 2019

Neil Young kommt nach Deutschland

Vier Konzerte - aber nicht in Hamburg

Facebook & Co.
Vier Konzerte - aber nicht in Hamburg

Rockfans dürften sich über diese Ankündigung besonders freuen: Neil Young kommt in diesem Jahr für vier Konzerte nach Deutschland – allerdings nicht nach Hamburg.

Neil Young, O2 World, 03.06.13

Neil Young kommt im Juli für vier Konzerte nach Deutschland.

Dresden, Berlin, Mannheim und München. Das sind die Städte, in denen Neil Young im Juli dieses Jahres live zu sehen sein wird. Umgeben von seiner aktuellen Begleitband „Promise of the Real“, die angeführt wird von Willie Nelsons Sohn Lukas Nelson, wird Neil Young bei seinen Konzerten nicht nur Songs seines aktuellen 37. Soloalbums „The Visitor“ spielen, sondern einen Querschnitt durch sein mittlerweile mehr als 50-jähriges Schaffen als einer der profiliertesten Rockmusiker Nordamerikas bieten.

Meister der Rockgeschichte

Dass es sich bei ihm um eine wahre lebende Legende handelt, zeigen allein die Zahlen: Bereits mehrfach wurde er mit Grammy und Juno Awards ausgezeichnet, zudem ist er einer der wenigen Musiker, die sogar zwei Mal in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen wurden – einmal als Solokünstler und ein zweites Mal als Mitglied seiner ersten Band Buffalo Springfield, mit der er in der zweiten Hälfte der 60er Jahre drei bis heute unverwechselbar intensive Alben aufnahm. Im Anschluss an diese Zeit wurde er das vierte Mitglied der bereits etablierten Folk-Rock-Band Crosby, Stills & Nash, die sich für ihn in Crosby, Stills, Nash & Young umtauften und in den folgenden Jahren von manchen Alben über zehn Millionen Exemplare weltweit verkaufen konnten.

Neil Young & Promise of the Real

Seit 2015 wird Neil Young nun von der kalifornischen Country- und Roots-Rock-Band Promise of the Real begleitet, die auch bei seinem bislang letzten Album „The Visitor“ mitwirkten. Dabei ist „The Visitor“ eine spannende Geschichtenerzählung über jemanden, der die USA – insbesondere jene unter der Regentschaft von Donald Trump – von außen als Besucher betrachtet. Und sich dabei so seine Gedanken macht, die teilweise von höchst spitzfindiger Kritik geprägt sind. Das Besondere an Promise of the Real: Zu ihrem festen Line-up gehört neben vier weiteren brillanten Musikern auch einer der Söhne seines Wegbegleiters und Musikerfreundes Willie Nelson, Lukas Nelson.

Die Konzerttermine

02.07.19 - Dresden (Filmnächte am Elbufer)
03.07.19 - Berlin (Waldbühne)
05.07.19 - Mannheim (SAP Arena)
06.07.19 - München (Olympiahalle)

Der offizielle Ticketvorverkauf für die Konzerte startet Freitag (15.03.) um 10 Uhr bei Eventim und bei allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Preise sind noch nicht bekannt.

(Quelle: Live Nation)

Verwandte Themen
AC/DC, Angus Young, Brian Johnson, Shutterstock

Gehen AC/DC auf Welttournee?

Michael Jackson

Album der Woche

AC/DC, Angus Young, Brian Johnson, Shutterstock

Wann kommt ein neues AC/DC-Album?