Rocketman, Elton John, Pressebild, Paramount Pictures Germany GmbH

Elton John über Rocketman, sein Leben und seine Sexualität

Elton John veröffentlicht Artikel im Guardian

Facebook & Co.
Elton John veröffentlicht Artikel im Guardian

Elton Johns neuer Film kommt am Donnerstag (30.05.) in die Kinos. Lest hier, warum der Sänger schon nach 15 Minuten weinen musste.

Der neue Film "Rocketman" wird schon vor der Veröffentlichung mit Lob überhäuft. Bei seiner Weltpremiere in Cannes erhielt er minutenlangen stehenden Beifall. Wie sich Elton John bei der Premiere gefühlt hat und was er von dem Film hält, verrät er in einem Artikel in der britischen Tageszeitung "The Guardian".

Die Filmkarriere

Elton John war nicht wirklich begeistert über einen "Elton John-Film". Er spielte in seiner langen Karriere in vielen Filmen mit, die mehr oder weniger erfolgreich waren. Filme wie "Tommy" (1975), "Spice World" (1997), "The Country Bears" (2002) und "Kingsman: The Golden Circle" (2017). Ebenfalls half John bei vielen Filmen beim Soundtrack, wie der unvergessliche Soundtrack von König der Löwen (1994). Er fühlte sich aber immer unwohl, wenn er sich selbst im Kino sah. 

Tantrums and Tiaras

Was wohl dabei half, einem Film über ihn zuzustimmen, war die Dokumentation "Tantrums and Tiaras" (1997), die sein Ehemann David Furnish über ihn produzierte. In der Dokumentation sind Elton Johns beste und schlechteste Seiten zu sehen. Trotzdem sagt John, dass er sie wegen ihrer Ehrlichkeit liebt. Auch wenn ihm Menschen sagten, dass es wahnsinnig sei die Veröffentlichung zuzulassen.  

Selbstfindung

Elton John schreibt in dem Artikel über die dunkleren Seiten seines Lebens. Er beschreibt, wie er aufgewachsen ist. Seine Eltern waren nur noch zusammen, weil sie sich ihm gegenüber verpflichtet fühlten. Um die ständigen Streitereien seiner Eltern auszublenden, zog er sich in sein Zimmer zurück, um sich in seiner Musik und seinen Comics zu verlieren. Als er auszog verlobte er sich mit einer Frau, weil er sich nicht eingestehen wollte, dass er Homosexuell ist. Als er keinen Ausweg mehr aus der Beziehung sah, steckte er seinen Kopf in einen Gasofen und versuchte sich umzubringen. Im Artikel beschreibt Elton John auch über seine Drogenprobleme, die ihm nach Jahren des Erfolges zu schaffen machte. 

Beginn der Weltkarriere

Als er 1970 von England nach Amerika ging, nahm seine Karriere fahrt auf. Amerikanische Kritiker nannten ihn den Retter des Rock&Roll. Seine Idole kamen zu ihm in die Garderobe, um ihm zu sagen wie gut sie seine Musik fanden, Künstler wie die Beach Boys, Leon Russell und Bob Dylan. Ihm viel es schwer den Erfolg zu verarbeiten, gerade wegen seiner vielen Neurosen aus der Kindheit. Das Gefühl seines raketenartigen Erfolgs beschreibt er mit einer Szene im Film "Rocketman". "Alles im Raum fängt an zu schweben, auch ich, so hat es sich angefühlt." Während der ersten Zeit in Amerika lernte er John Reid kennen, an den er seine Jungfräulichkeit verloren. Später wurde Reid sein Manager.

Einfluss der Filmstudios

Zu Beginn der Produktion fiel es schwer das richtige Filmstudio zu finden. Viele Studios wollten einen sehr realistischen Film, John wollte nicht auf verrückte und fantasievolle Elemente verzichten. Viele Studios wollten den Film jugendfrei halten, was laut dem Künstler sein Leben nicht authentisch repräsentiert hätte. Sein Leben war in den 70ern und 80ern voller Sex und Drogen, es gab allerdings auch Tage, an denen er sich alleine mit einem warmen Glas Milch und der Bibel auf sein Hotelzimmer zurückgezogen hatte. 

Begeistert vom Film

Elton John sah den Film, wie viele andere auch, zum ersten Mal in Cannes. An vielen Stellen im Film fing er an laut zu Schluchzen, weil er so berührt war. Er lobte Hauptdarsteller Taron Egerton für seine großartige Leistung. "Er versucht mich nicht zu imitieren. Er schafft es irgendetwas von mir zu einzufangen." John amüsierte sich sehr darüber, dass es Egerton hasste sein Haar ausgedünnt zu bekommen, um mehr wie der Popstar auszusehen. Elton John scherzte: "Wilkommen in meiner Welt - wenigstens wächst deins nach."

Musik von Elton John & Co hört ihr auch auf unserem HAMBURG ZWEI Livestream.

Verwandte Themen
Elton John auf einem Event

Elton Johns Buch erscheint im Oktober

Austin Butler, Elvis Presley

Rock'n'Roll-Legende

Madonna

Madonnas Sohn singt Elton Johns Song