Depeche Mode, Pressebild, Sony Music

"Violator"-Set wird verschoben

Corona-Botschaft von Depeche Mode

Facebook & Co.
Corona-Botschaft von Depeche Mode

Depeche Mode haben sich mit einer Botschaft an ihre Fans gewandt. Außerdem gaben sie bekannt, dass sich die Veröffentlichung ihres "Violator"-Sets verschiebt.

Depeche Mode, Pressebild, Sony Music

Depeche Mode haben sich mit einer Corona-Botschaft an ihre Fans gewandt.

Auf ihrer Facebook-Seite haben Depeche Mode eine Nachricht an ihre Fans gerichtet. Darin teilen sie ihre Gedanken zur Corona-Krise und danken "von ganzem Herzen allen Ersthelfern, Arbeitenden in der Medizin und jedem, der dabei hilft, die Weltkrise in den Griff zu bekommen". Gleichzeitig schreiben sie aber auch, das sich die Veröffentlichung des Maxisingle-Sets von "Violator" auf den Sommer verschiebt, ohne ein genaues Datum mitzuteilen.

Veröffentlichung auf Sommer verschoben

Davon betroffen ist auch die Veröffentlichung des Konzertfilms und Live-Videos. Der Grund: Der internationale Fokus auf Güterzustellung liege derzeit, was gut nachzuempfinden ist, auf "essentiellen Waren", "wo immer sie auf der Welt gebraucht werden."

Es gibt Wichtigeres

Dann schreiben Depeche Mode, dass es natürlich Wichtigeres als das gebe, was nun mitgeteilt wird, aber: Die April/Mai-Veröffentlichung des "Violator"-Sets verschiebe sich nun auf Sommer – wegen der Prioritäten, die Vertriebe und Zusteller nun neu setzen müssen. "Wir entschuldigen uns dafür und liefern ein Update, sobald es geht."

Übrigens: Wer trotz der Verschiebung nicht auf die Musik von Depeche Mode verzichten möchte, schaltet ganz einfach unser Programm ein, denn hier hört ihr nicht nur die beste Musik aus den 80er Jahren, sondern auch das Beste aus vier Jahrzehnten - natürlich auch Depeche Mode.

(ste)

Verwandte Themen
Depeche Mode, Dave Gahan, Live, Shutterstock

Depeche Mode Musik gegen Corona Einsamkeit

Freddie Mercury

Queen und Co.

Depeche Mode, Dave Gahan, Live, Shutterstock

Depeche Mode spielen live bei Feier