Rod Stewart

Rod Stewart rockt mit Ronnie Wood die BRITs Bühne

Große Abschluss-Show bei Preisverleihung

Facebook & Co.
Große Abschluss-Show bei Preisverleihung

Gerade erst hat Rod Stewart noch für einen Skandal gesorgt und ein paar Tage danach steht er schon wieder auf der Bühne der Brit Awards und performt mit Ronnie Wood und Kenney Jones. 

Faces 1975, Rod Stewart, Ronnie Wood

Rod Stewart und Ronnie Wood im Madison Square Garden im Jahr 1975. 

Die Brit Awards fanden am 18. Februar in diesem Jahr bereits zum 40. Mal statt. Neben den ganzen Jung-Stars, wie Harry Styles und Lewis Capaldi gab es auch noch ein Urgestein der Musikindustrie auf der Bühne zu betrachten. Eigentlich nicht nur eins, sondern gleich drei. Denn am Ende der Brit Awards sorgten Rod Stewart, Ronnie Wood und Kenney Jones für eine fulminante Abschluss-Show. 

Rod, Ronnie und Kenney bei den Brit Awards

Eine Band hat am Abend des 18.02.2020 eine kleine Reunion auf der Bühne der BRITs gefeiert. Und zwar ist es eine, die sich 1975 schon wieder aufgelöst hatte und 2009 erneut gegründet worden war. Es geht um die Band Faces, in der schon Mick Hucknall von Simply Red mitgesungen hat. Doch gegründet wurde die Band von Rod Stewart, Ronnie Wood, Kenney Jones, Ronnie Lane und Ian McLagan. Die beiden letzten Mitglieder sind bereits verstorben, doch Stewart Wood und Jones haben bei der Preisverleihung gezeigt, dass sie noch mit den jungen Musikern mithalten können. 

Verwandte Themen
Rod Stewart, Shutterstock

Rod Stewart sorgt für Skandal mit Nazi-Gruß

Patrick Stewart

Stewart wieder "Picard"

Peter Gabriel, Portrait, HAMBURG ZWEI

Album der Woche