James Bond, 007, Spectre, Daniel Craig, Pressebild

Sheena Easton und Co.

Das sind die legendären Bond-Songs der 80er

Facebook & Co.
Bilderserie

Jedes mal wird mit Spannung erwartet, wer das Lied zu einem James-Bond-Film beisteuern darf und dieses mal wurde die junge Sängerin Billie Eilish ausgewählt.

Jüngste Bond-Sängerin aller Zeiten

Die erst 18-jährige ist die jüngste Künstlerin, die einen Song für einen James-Bond-Film geschrieben und eingesungen hat. Sie hatte dabei Unterstützung von ihrem Bruder Finneas O'Connell, mit dem sie auch ihr erfolgreiches Debütalbum "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" geschrieben hat. Ihr Lied "No Time To Die" ist nun der nächste Schritt auf ihrer steilen Karriereleiter. Die weltweite Aufmerksamkeit wird sie noch bekannter machen und auch der Film selbst wird von der jungen Sängerin profitieren, da viele ihrer Fans nicht die typischen James-Bond-Fans sind und sie dadurch auch Interesse an dem Film entwickeln könnten.

Die Bond-Songs der 80er Jahre

In den 80ern gab es fünf Bond-Filme, gespielt von Roger Moore und Timothy Dalton, die mit Titelsongs unter anderem von a-ha und Duran Duran untermalt wurden. In den meisten Fällen konnten sich die Lieder auch in den Charts positionieren und wurden für Preise nominiert, die sie aber nicht gewinnen konnten. Ein sehr wichtiger Mann für die Musik der Filme war John Barry, einer der erfolgreichsten britischen Filmkomponisten und fünffacher Oscargewinner. Insgesamt arbeitete er bei 12 Filmen der James-Bond-Reihe mit und hat seine Spuren dort hinterlassen. A-ha kamen nur dazu, da die Pet Shop Boys sich aus dem Projekt zurückzogen und Duran Duran, weil sich ihr Bassist angetrunken mit dem Filmproduzenten Albert R. Broccoli unterhalten hatte.

Verwandte Themen
David Hasselhoff, Pressebild, Sony Music

Neue Single von David Hasselhoff

James Bond, 007, Spectre, Daniel Craig, Pressebild

Explosion sorgt für Dreh-Stopp bei "007"

James Bond, Skyfall, Daniel Craig

James Bond 25