Sting

Coronahymne als Dancenummer

Sting mit neuer Version von "Don't stand so close to me"

Facebook & Co.
Sting mit neuer Version von "Don't stand so close to me"

Schon im April hat Sting im amerikanischen TV eine neue Version von "Don't stand so close to me" präsentiert. Jetzt gibt es einen Danceremix der Nummer aus 1980.

Sting Konzert

Mitten in der Coronakrise hat Sting seine Rocknummer "Don't stand so close to me" neu aufgenommen und in einen Dancetitel umgewandelt. Der Titel des Songs passt dabei momentan wie die Faust aufs Auge, in Zeiten von Social Distancing.

Coronahymne für die ganze Welt

In dem Song geht es schließlich um die Beziehung zwischen einer Schülerin und ihrem Lehrer, die sich nicht zu nahe kommen dürfen. Umgedeutet auf die Coronapandemie, in der Menschen dauerhaft Abstand halten müssen, wurde der Song schnell zu einer Hymne für Menschen in Isolation. Sting präsentierte den Song daher im April in der US-Talkshow von Jimmy Fallon in neuem Gewand. Zusammen Grammy-Preisträger Dave Audé hat er den Song jetzt noch einmal ordentlich aufpoliert.

Sting überrascht mit Dancetrack

Dabei haben die beiden aus der eigentlich ziemlich rockigen Nummer kurzerhand einen eingängigen Dancehit gemacht. Wie das Ganze klingt hört ihr jetzt unten im Video!

Verwandte Themen
Donald Trump, Mount Rushmore National Memorial, Picture Alliance

Musiker fordern mehr Song-Rechte

Sting, Pressebild, Universal Music

Sting verschiebt alle Deutschland-Konzerte auf 2021

Sting, Pressebild, Universal Music

Ersteigert euch Sting!