Gericht, Justiz, Gerechtigkeit

Mitarbeiter schmuggeln Steak für Häftling

JVA Fuhlsbüttel

Facebook & Co.
JVA Fuhlsbüttel

Skandal in der Haftanstalt Santa Fu: Gefängnis-Mitarbeiter sollen gegen Bestechungsgeld Luxus-Güter für einen inhaftierten Vergewaltiger geschmuggelt haben.

Polizei, Polizeiauto, Polizist, HafenCity Polizeistation, Polizeistation, Beamte

Mitarbeiter der JVA Fuhlsbüttel sollen einen Häftling mit Luxus-Artikeln versorgt haben.

Wie Hamburger Medien am Mittwoch (19.11) berichten, ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft "wegen des Verdachts der Bestechung und der Bestechlichkeit" gegen zwei Bedienstete, einen Santa Fu-Insassen und dessen Verlobte. Bei dem Häftling soll es sich nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" um einen 52-Jährigen handeln, der im Jahr 2010 zu neun Jahren Haft wegen Geiselnahme und Vergewaltigung verurteilt wurde.

Steak für Häftling geschmuggelt

Zwei Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Fuhlsbüttel sollen einen 52-jährigen Häftling mit Steak, Entenbrust, Blütenhonig, Pflegeprodukten wie Duschgel und Mundwasser und sogar mit Sportgeräten versorgt haben. Bei den Mitarbeitern soll es sich um einen Mitarbeiter aus der Gefängnis-Bäckerei und eine Psychologin handeln. 

Illegal beschafftes Handy

Ob die Mitarbeiter Geld erhielten und welche Produkte genau geschmuggelt wurden, ermittelt zurzeit die Staatsanwaltschaft. Bei einer Zellen-Razzia war bei dem betroffenen Häftling ein illegal beschafftes Handy gefunden worden, auf dem sich Hinweise auf die Schmuggelware befunden haben sollen.

(mgä)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Sommer

Sommer, Sonne, solche Kopfschmerzen?

Sommer

Sommer, Sonne, solche Kopfschmerzen?

Madonna

Auftritt von Madonna sorgt für Empörung