Deutsche Bahn, ICE

Strecke Berlin-Hamburg

Schockmoment: Schüsse im ICE nach Hamburg

Facebook & Co.
Schockmoment: Schüsse im ICE nach Hamburg

Schock für ICE-Reisende auf dem Weg von Berlin nach Hamburg! Plötzlich schoss ein Mann mit einer Schreckschusspistole um sich.

ICE, Deutsche Bahn, Pressebild

Schrecksekunde für Bahnreisende von Berlin nach Hamburg. (Symbolbild)

Bei einer Fahrkartenkontrolle im ICE Berlin-Hamburg hat ein 23 Jahre alter Mann am Freitagmorgen (21.11.) plötzlich mit einer Schreckschusspistole geschossen. Daraufhin ließ der Zugbegleiter den Zug im Bahnhof Nauen (Havelland) stoppen. Die Bundespolizei in Berlin bestätigte entsprechende Medienberichte. In Nauen überwältigten Polizisten den Mann. Verletzt wurde niemand.

25 Fahrgäste des Zuges mussten wegen des Zwischenfalls in Nauen aussteigen. Sie wurden dann von einem extra dort haltenden anderen ICE weiter nach Hamburg befördert. (dpa)

Verwandte Themen
Stadtrad Hamburg, Pressebild, Deutsche Bahn

Airport bekommt Stadtrad-Anschluss

Deutsche Bahn, Streik, GDL

Stellwerksausfall in Ahrensburg

Bilder statt Beton, S-Bahn Station, Bergedorf

S-Bahnhöfe werden verschönert