Rolling Stones

Nach phänomenaler Show

Das sind die Schäden nach dem Stones Konzert!

Facebook & Co.
Bilderserie

Der Morgen danach

Zehn Tage ist das einmalige Spektakel nun her. Im Stadtpark trafen die alten Rocker Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood nochmals zusammen um ihre Hits vor 82.000 Menschen zu spielen! Ein unglaubliches und einmaliges Event, bei dem auf dem grünen Boden des schönen Stadtparks eine riesige Bühne aufgebaut wurde. Aber nicht nur die Bühne wurde aufgebaut, auch das Backstagezelt musste aufgebaut werden, verschiedene Autos transportierten Boxen, Instrumente, Verpflegung – und das alles über den grünen Rasen. Tausende Füße bewegten sich im Takt zur Musik auf dem Boden. Was jedoch von der begrünten Fläche übrig geblieben ist, sind sichtbare Schäden. Schuld an der Misere sind der Regen und der Transport der Utensilien. Durch das Zusammenspiel des Bühnengewichts und des Regens hat der Untergrund eindeutig gelitten.

Nachbehandlung

Damit der Rasen wieder sprießen kann, muss die Erde aufgelockert werden, es soll auch teilweise mit Rollrasen gearbeitet werden. Die Wiederherstellung des vitalen Wiesenstücks wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Für die Kosten soll der Veranstalter aufkommen. Bei Ticketpreisen von bis zu 800 Euro, sollte allerdings auch der ein oder andere Euro übrig geblieben sein.

Verwandte Themen
Mick Jagger, Konzert, Rolling Stones

Affäre um Rolling Stones Konzert

Mick Jagger, Rolling Stones, Shutterstock

Happy Birthday, Mick Jagger

Rolling Stones bei Auftritt 2016

Rolling Stones kommen wieder nach Deutschland