Tag der Deutschen Einheit

Entscheidung für den 31. Oktober

Hamburg bekommt neuen Feiertag

Facebook & Co.
Hamburg bekommt neuen Feiertag

Die Entscheidung ist gefallen: Die Hamburger bekommen einen neuen Feiertag. Schon ab diesem Jahr wird der Reformationstag am 31. Oktober dauerhaft zum freien Tag.

Feiertag 31. Oktober

Am 31. Oktober haben die Hamburg in Zukunft frei!

So, jetzt alle den Rotstift in die Hand nehmen und direkt den 31. Oktober in schönstem Feiertags-Rot anmarken, denn ab sofort ist der Reformationstag in Hamburg ein Feiertag. Am Mittwoch (28.02.) haben sich die Abgeordneten in der Hamburger Bürgerschaft klar für den Reformationstag als neuen gesetzlichen Feiertag in der Hansestadt ausgesprochen.

Eindeutige Entscheidung

Zuvor hatten die Volksvertreter für den Reformationstag geworben. "Für uns ist der Reformationstag die richtige Wahl", sagte CDU-Fraktionschef André Trepoll vor der Abstimmung über vier verschiedene Vorschläge. Die Hamburger hätten sich einen zusätzlichen Feiertag verdient, der Abstand zum Süden bei der Zahl der Feiertage sei dann noch immer groß. SPD-Fraktionschef Andreas Dressel und die Grünen-Abgeordnete Stefanie von Berg betonten, der Tag der Reformation solle in Hamburg keinesfalls ein "Luther-Gedenktag" werden, sondern ein interreligiöser Feiertag.

Fraktionsübergreifender Gruppenantrag

Die CDU-Fraktion brachte zusammen mit Abgeordneten der SPD und der Grünen einen entsprechenden Gruppenantrag ein. Ihn unterstützten 66 von 121 Abgeordneten, womit die Mehrheit von Anfang an sicher war. Weitere Vorschläge waren: Der Tag der Befreiung am 8. Mai, also die Kapitulation von Hitler-Deutschland 1945, der Internationalen Frauentag am 8. März und der Tag des Grundgesetzes am 23. Mai. Letztlich wurde für die Abstimmung der Fraktionszwang für die 121 Abgeordneten aber aufgehoben, wodurch die Politiker nur nach ihrem Gewissen entscheiden durften. "Ganz wichtig ist, dass es keinen Fraktionszwang gibt. Deswegen haben wir die Abstimmung freigegeben. Das stiftet auch den Konsens, den man für einen neuen Feiertag braucht", so Dressel gegenüber dem "NDR".

Langes Herbstwochenende

In diesem Jahr fällt der 31. Oktober übrigens auf einen Mittwoch. Mit zwei Urlaubstagen gibt's dann direkt fünf freie Tage und ein XXL-Herbstwochenende am Stück. Es wird an dem Tag zudem  freien Eintritt in die öffentlichen Museen der Stadt geben. Auch Schleswig-Holstein hat schon den Reformationstag als neuen Feiertag festgeschrieben. Die Bremische Bürgerschaft sprach sich kürzlich ebenfalls für den 31. Oktober aus, wann dort endgültig entschieden wird, steht aber noch nicht fest. In Niedersachsen soll die Entscheidung im April fallen. Hamburg gehörte bislang zu den Bundesländern mit nur neun Feiertagen - Bayern hat hingegen 13 , Baden-Württemberg 12.

(dpa/san)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Maske, Schönheit, Honig

Schön über die Feiertage!

Ostern Brunch Tipps

Die Ostertage nahen!

Feiertag 31. Oktober

Neuer Feiertag für Hamburg?