Hamburger Dom, PK

Der DOM steht in den Startlöchern

Auf diese Attraktionen könnt ihr euch freuen

Facebook & Co.
Bilderserie

Wenn es auf dem Heiligengeistfeld nach Bratwurst, gebrannten Mandeln, Schmalzgebäck und Co. riecht, kann das nur eines bedeuten: es ist DOM-Zeit! Am Freitag (27. Juli) startet das größte Volksfest des Nordens endlich wieder in unserer Stadt. Tausende Hamburger und Touristen pilgern in den kommenden vier Wochen dann wieder über die 1,6 Kilometer lange Vergnügungsmeile und entern Autoscooter, Riesenrad und Co.

Auf der Sonderfläche gibt’s dieses Mal ein kleines Hafenviertel im Stil des sagenumwobenen Seeräubers Klaus Störtebeker. Das Herzstück der Fläche ist die Nachbildung einer Kogge. Für die kleinen Gäste wird es Bungeetrampoline, XXL- Wasserbälle und weitere Mitmach-Aktionen geben.

Geöffnet ist der DOM montags bis donnerstags von 15 bis 23 Uhr, freitags und samstags von 15 bis 24 Uhr und sonntags von 14 bis 23 Uhr. Mittwochs ist Familientag mit ermäßigten Preisen für alle Fahrgeschäfte und viele Verkaufsstände.