Fortnite, Shutterstock

Was steckt hinter dem Fortnite-Hype?

Actionspiel für PC und Konsole

Facebook & Co.
Actionspiel für PC und Konsole

Wer Kinder hat, die gerne vor der Konsole oder dem PC sitzen, hat vermutlich auch schon vom Actionspiel Fortnite gehört. Aber was steckt hinter dem Hype und was ist das Besondere?

Fortnite, Shutterstock

Was steckt hinter dem Hype von Fortnite?

Warum entsteht um das Online-Spiel Fortnite so ein Hype? Warum sitzen tausende Kinds gebannt vor ihren Rechner oder der Konsole und spielen stundenlang mit ihren Freunden, um am Ende als Sieger das Spielwelt zu verlassen? Oliver Sprung von der Computerbild kennt die Antworten.

Was ist Fortnite?

"Fortnite ist ein Actionspiel für den PC oder die Konsole. Grundsätzlich muss man dazu sagen, dass es ursprünglich ein Einzelspieler-Game und ganz normal im Handel zu kaufen war. Es ist im Juli 2017 gestartet und im September 2017 hat der Entwickler des Spiels, epic games, eine eigenständige Version herausgebracht. Die heißt Fortnite Battle Royale und das ist im Grunde das Spiel, über das aktuell alle Menschen reden."

Was genau passiert denn in dem Spiel?

"Es geht darum, dass hundert Spieler am Anfang auf einem Spielgebiet landen und dann jeder gegen jeden kämpft. Das Gebiet ist am Anfang relativ groß und verkleinert sich nach und nach immer weiter. Bedeutet, wenn man außerhalb des Spielbereichs ist, nimmt man Schaden und der Charakter kann sterben. Am Ende muss im Grunde einer überbleiben und derjenige hat die Runde Battle Royale dann gewonnen."

Was ist das Besondere an diesem Spiel?

"So besonders ist dieses Spiel eigentlich gar nicht. Es ist auch kein Ego-Shooter, sondern man spielt es aus der Third-Person-Perspektive. Das Spielprinzip ist eigentlich ein altes Prinzip, was andere Titel auch bereits genutzt haben. Das Besondere ist, dass Fortnite in einen sehr bunten Comiclook gepackt wurde und ohne Bluteffekte auskommt. Außerdem ist es kostenlos, freigegeben ab 12 Jahren (nur das Hauptspiel) und man kann als Spieler im Battle Royale Modus Dinge bauen und entwickeln."

Auch kritische Stimmen

Das Spiel sorgt aber nicht nur für Jubelstimmung. HAMBURG ZWEI Pressesprecherin Martina Müller ist von dem Game gar nicht so begeistert, wie sie im Interview mit Fabian und Cathy verrät. Denn ihr fast zwölfjähriger Sohn Max ist begeisterte Spieler.

Warum Martina Bedenken hat, hört ihr hier.

Verwandte Themen
Aerobic, 80er Jahre, Shutterstock

Blogger machen es vor!

Brettspiel, Shutterstock

Die besten Retro-Brettspiele für die Quarantäne

Super Mario, LEGO, Pressebild

LEGO bringt Super Mario als Spiel