HH2 - Expired Image

Robbie Williams sorgt für Aufreger

Mittelfinger bei WM-Eröffnung gezeigt

Facebook & Co.
Bilderserie

Mega-Star Popstar Robbie Williams hat seinen Auftritt bei der WM-Eröffnungsfeier im Moskauer Luschniki-Stadion mit einer unsportlichen Geste beendet. Bei der Liedzeile „I did this for free“ (Ich habe dies umsonst gemacht) streckte Williams am Donnerstag demonstrativ den Mittelfinger seiner linken Hand in die Kamera. Es blieb zunächst unklar, welche Botschaft der Musiker damit an wen übermitteln wollte.

Wem galt der Stinkefinger?

In den sozialen Netzwerken wurde spekuliert, der britische Künstler könne auf Kritik aus der Heimat an seinem Auftritt in Russland reagiert haben. Das russische Internetportal „lenta.ru“ vermutete dagegen, Williams habe den Russen den Finger gezeigt. Die Eröffnungsfeier war weltweit live übertragen worden.

Scharfe Kritik aus London

Anfang der Woche hatte Robbie Williams mitgeteilt, es sei für ihn ein Jugendtraum, eine Fußball-Weltmeisterschaft vor 80. 000 Fans im Stadion zu eröffnen. Er versprach seinen Fans eine „unvergessliche Show“. Der prominente Kreml-Kritiker Bill Browder hatte Williams im Vorfeld für dessen Auftritt in Moskau scharf kritisiert. „Es gibt viele Wege Geld zu verdienen, Robbie Williams, aber seine Seele an einen Diktator zu verkaufen, sollte keiner davon sein. Schäm Dich!“, schrieb Browder auf Twitter als Reaktion auf Williams' Ankündigung, in Moskau aufzutreten.

Auftaktsieg von Russland

Gastgeber Russland hat das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 klar gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow besiegte Saudi-Arabien zum Auftakt mit 5:0 (2:0). Nach dem höchsten Erfolg in einem WM-Auftaktspiel seit 1934 hat Russland nun gute Chancen, erstmals ein WM-Achtelfinale zu erreichen.

Verwandte Themen
Take That

Die Geschichte einer Band

Notre-Dame, Feuer, Picture Alliance

So trauern die Stars um das Wahrzeichen

Hugh Jackman, Robbie Williams

The Man. The Music. The Show.