Autonomes Fahren, 3D, Shutterstock

Verkehr fährt in die Zukunft

Teststrecke für autonomes Fahren

Facebook & Co.
Teststrecke für autonomes Fahren

Hamburg rüstet sich weiter für die Zukunft. Bis 2021 soll es in der Innenstadt eine neun Kilometer lange Testrecke für autonomes Fahren geben.

Autonomes Fahren, Shutterstock

Hamburg rüstet sich weiter für die Zukunft.

Der Verkehr in Hamburg soll digitaler und "intelligenter" in die Zukunft fahren - für weniger Staus und die Umwelt. Bis 2021 wird es eine neun Kilometer lange Teststrecke für autonom fahrende Autos in der Innenstadt geben.

Rundkurs für autonomes Fahren

Der Rundkurs führt über die Messehallen, Landungsbrücken, Stadthausbrücke und Dammtor. Die Ampeln werden aufgerüstet, so dass sie mit den Fahrzeugen, die erstmal einen Testfahrer an Bord haben sollen, kommunizieren können.

Elektro-Shuttle in Osdorf & Lurup

Schon ab Mitte nächsten Monats startet in Osdorf und Lurup ein neuer Shuttle. Fahrgäste sollen mit dem Elektroauto zuhause abgeholt und zur nächsten Haltestelle gebracht werden. Wobei andere Passagiere auf dem Weg mitgenommen werden sollen – zum HVV-Tarif.

Wie es aktuell auf unseren Straßen aussieht, seht ihr übrigens auf unserer Verkehrs-Page.

(rk / ste)

Verwandte Themen
Moia, Cathy, Test

Wettercaptain Cathy testet MOIA

Hafencity, Hamburg

Anwohner wehren sich

Flixbus, Seite, Pressebild

Ab 24. März: Flixtain fährt von Hamburg nach Köln