HH2 - Expired Image

WM-Fehlstart für Deutschland

0:1-Niederlage im ersten Spiel gegen Mexiko

Facebook & Co.
0:1-Niederlage im ersten Spiel gegen Mexiko

Was für ein Fehlstart! Gegen Mexiko finden die deutschen Weltmeister kein taktisches Mittel und werden hart bestraft. Das 0:1 in Moskau ist die erste WM-Auftaktniederlage für Deutschland seit 1982.

HH2 - Expired Image

Hängende Köpfe bei den deutschen Spielern nach der Niederlage.

Joachim Löw suchte keine Ausreden und nahm seine enttäuschenden Titelverteidiger nach der historischen WM-Auftaktpleite gegen Mexiko sofort in die Pflicht. „Der Start hat nicht geklappt. Jetzt müssen wir das nächste Spiel gewinnen, klar. Ich bin überzeugt, dass wir eine Reaktion zeigen können“, sagte der Bundestrainer nach dem ernüchternden 0:1 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. „Halbherzig“ und „ohne Mut“, so lautete das ehrliche und schonungslose Fazit von Löw nach der ersten Niederlage bei einem Turnierstart in seiner zwölfjährigen Ära. Im Moskauer Finalstadion ließen Toni Kroos und seine Kollegen am Sonntag alle Titel-Qualitäten vermissen.

Keine Lösung gegen starle Mexikaner

Offensiv fehlte ein Konzept, defensiv herrschte Notstand. Tempofußball spielte nur der aggressive Gegner, der durch den starken Linksaußen Hirving Lozano (35. Minute) vor 78.011 Zuschauern im Luschniki-Stadion den Weltmeister mit seinem Siegtor vor den weiteren Partien gegen Schweden am Samstag und dem Gruppen-Finale gegen Südkorea in zehn Tagen in Not brachte. „Für einen Weckruf war das schon zu spät. Wir müssen zwei Spiele gewinnen. Sonst war es das mit der WM“, warnte Mats Hummels. Der Innenverteidiger wurde zum Chefkritiker und monierte die fehlende Balance zwischen Offensive und Defensive im deutschen Spiel.

„Wir haben in der ersten Halbzeit keine Lösungen gefunden“, sagte Toni Kroos – und sprach von zu vielen Ballverlusten. Die erste Niederlage bei einem WM-Start seit dem 1:2 gegen Algerien 1982 in Spanien war so nicht zu verhindern. „Wir konnten uns hinten heraus nicht entfalten“, bemängelte Löw.

Reus bringt frischen Schwung

Mit der Einwechslung von Marco Reus für Sami Khedira ergriff der DFB-Chefcoach nach einer Stunde notgedrungen ein taktisches Gegenmittel. Offensives Risiko war notwendig, nachdem zuvor Stabilität und Ordnung gefehlt hatten. Doch die Wende blieb aus. Ein Freistoß von Kroos (39.), den Mexikos Torwart Guillermo Ochoa mit den Fingern an die Latte lenken konnte, schon in der ersten Halbzeit und mehr Druck in der Schlussphase waren einfach viel zu wenig. Mexiko siegte verdient und deckte die Mängel im deutschen Spiel schonungslos auf.

(dpa / ste)

Deine Meinung
comments powered by Disqus
Verwandte Themen
Costa Cordalis, Lucas Cordalis, Picture Alliance

Trauer um bekanntesten Deutsch-Griechen Costa Cordalis

Paderborn, HSV, DFB-Pokal, 02.04.19

Lasogga schießt den HSV ins DFB-Pokal Halbfinale

Peter Farrelly, Green Book, Oscars, Picture Alliance

"Green Book" als "Bester Film" ausgezeichnet