Deutsche Bahn, Bahnarbeiten, Bahnbau, Schienen, Bauarbeiten

Arbeiten zwischen Weihnachten und Neujahr

Schienen-, Schwellen- & Weichenarbeiten

Facebook & Co.
Schienen-, Schwellen- & Weichenarbeiten

Die Deutsche Bahn erneuert zwischen Weihnachten und Neujahr auf mehreren Strecken Schienen, Schwellen und Weichen.

Deutsche Bahn, Bahnarbeiten, Bahnbau, Schienen, Bauarbeiten

Zwischen Weihnachten und Neujahr kommt es auf zahlreichen Strecken zu Behinderungen.

Die Deutsche Bahn AG erneuert von Dienstag, 25. Dezember bis Mittwoch, 2. Januar Schienen, Schwellen und Weichen auf der Verbindungsbahn. Es werden 1.273 Meter Gleise erneuert, davon 1.000 Meter zwischen Altona und Eidelstedt. Zwischen Altona und Langenfelde stehen 960 Schwellen zur Erneuerung an. Außerdem werden auf der Strecke 18 Weichen erneuert, davon sechs im Bereich Hamburg Hauptbahnhof. Auf Grund der Arbeiten ist die Kapazität der Strecke stark eingeschränkt. Viele Züge des Fern- und Nahverkehrs fallen auf Teilstrecken aus oder werden umgeleitet.

Auswirkungen auf den Fernverkehr

ICE Linie 18/28 - Hamburg – Berlin – München 
Die Züge beginnen und enden in Hamburg Hbf, die Halte in Hamburg Dammtor und in Hamburg-Altona entfallen. Die Züge der ICE Linie 28 halten zusätzlich in Büchen, Ludwigslust und Wittenberge.

ICE Linie 20 - (Kiel) – Hamburg – Frankfurt – Basel
Die Züge beginnen und enden in Hamburg Hbf, die Halte in Hamburg Dammtor und in Hamburg-Altona entfallen. Zusatzhalte in Hamburg-Harburg, die Direktverbindungen von und nach Kiel entfallen.

ICE Linie 22 - (Kiel) – Hamburg – Frankfurt – Stuttgart
Die Züge beginnen und enden in Hamburg Hbf, die Halte in Hamburg Dammtor, Hamburg-Altona entfallen. Die Direktverbindungen von und nach Kiel entfallen.

IC Linie 25 - (Kiel/Lübeck) – Hamburg – Würzburg – München
Die Züge beginnen und enden jeweils zweistündlich in Hamburg-Harburg bzw. Hannover Hbf. Die Züge bis Hamburg-Harburg halten auch in Lüneburg, Uelzen und Celle. Die Halte in Hamburg Hbf, Hamburg Dammtor, Hamburg-Altona sowie die Direktverbindungen von und nach Kiel sowie Lübeck entfallen.

IC/ICE-Linie 26 - (Westerland/Stralsund) – Hamburg – Hannover – Frankfurt – Karlsruhe
Die planmäßig in Hamburg startenden und endenden Züge beginnen und enden in Hannover. Die Halte in Hamburg, Uelzen, Celle, Lüneburg entfallen. Die Direktverbindungen von und nach Stralsund bzw. Westerland werden umgeleitet ohne Halt in Hamburg Hbf. Dafür ersatzweise Halte in Hamburg-Harburg und Hamburg-Bergedorf.

IC-Linie 27 - Hamburg – Berlin – Dresden – Prag
Die Züge beginnen und enden in Rostock. Diese werden ab Berlin mit Halten in Berlin-Spandau, Wittenberge, Ludwigslust umgeleitet. Die Halte in Büchen und alle Halte in Hamburg entfallen. Einige Züge der ICE Linie 18/28 halten zusätzlich in Büchen, Ludwigslust und Wittenberge.

IC/ICE-Linie 30/31 - (Kiel/Westerland/Stralsund) – Hamburg – Köln – Süddeutschland
Die Züge beginnen und enden in Hamburg-Harburg, die Halte in Hamburg Hbf, Hamburg Dammtor, Hamburg-Altona entfallen. Die Direktverbindungen von und nach Kiel entfallen. Die Direktverbindungen von und nach Westerland sowie Stralsund/Binz werden umgeleitet ohne Halt in Hamburg Hbf.

IC-Linie 75 - Hamburg – Puttgarden – Dänemark
Diese Züge verkehren auch während der Bauarbeiten planmäßig.

IC-Linie 76 - Hamburg – Flensburg – Dänemark
Diese Züge werden über Bad Segeberg umgeleitet. Es kommt zu geänderten Fahrzeiten.

Auswirkungen auf den Regionalverkehr

RE1 – Hamburg Hbf – Büchen – Schwerin
Die Verstärkerzüge zwischen Hamburg Hbf und Büchen fallen von Montag bis Freitag aus.

RE3/4 – Hamburg Hbf – Lüneburg bzw. Bremen (metronom)
Diese Züge fahren planmäßig.

RB31/41 – Hamburg Hbf – Lüneburg bzw. Bremen (metronom)
Zwischen Hamburg Hbf und Hamburg-Harburg sowie Maschen, Buchholz und Tostedt fallen diverse Züge aus.

RE5 – Hamburg Hbf – Cuxhaven
Die Züge fallen zwischen Hamburg Hbf und Hamburg-Harburg aus.

RE6 – Hamburg-Altona – Westerland
Zwischen Hamburg und Elmshorn fallen die Züge aus. Zwischen Elmshorn und Hamburg stehen die Züge der Linie RE70 zur Verfügung. Zusätzlich fahren Direktbusse ohne Unterwegshalt zwischen Elmshorn und Hamburg-Altona.

RB61 – Hamburg Hbf – Itzehoe (nordbahn)
Ausfall der Züge zwischen Hamburg Hbf und Pinneberg.

RE7 – Hamburg Hbf – Flensburg
Ausfall der Züge zwischen Hamburg Hbf und Neumünster. Zwischen Neumünster und Hamburg stehen den Reisenden die Züge der Linie RE70 zur Verfügung.

RE70 – Hamburg Hbf – Kiel
Zwischen 5 und 21 Uhr werden die Züge über die Güterumgehungsbahn mit veränderten Ankunfts- und Abfahrtzeiten in Hamburg Hbf umgeleitet. In der übrigen Zeit fallen die Züge zwischen Hamburg Hbf und Pinneberg aus. Hier stehen die Züge der S-Bahn Hamburg zur Verfügung. Die Züge des RE70 werden auf die maximal mögliche Zuglänge von acht Wagen verstärkt und bieten damit 700 Sitzplätze. Zu bestimmten Zeiten kann es jedoch auf einigen Streckenabschnitten teilweise zu Engpässen beim Platzangebot kommen.

RB71 – Hamburg-Altona – Wrist (nordbahn)
Die Züge fallen zwischen Hamburg und Pinneberg aus. Die Verstärkerzüge zwischen Hamburg-Altona und Elmshorn verkehren werktags nicht.

RB82 – Neumünster – Bad Oldesloe (nordbahn)
Die meisten Züge fallen aus und werden durch Busse ersetzt. Insbesondere zwischen 6 und 10 Uhr sowie 17 und 21 Uhr sind vereinzelte Verbindungen möglich.

Weitere Auskünfte erhaltet ihr unter www.bahn.de/reiseauskunft oder www.bahn.de/m/view/de/index.shtml.

Die nordbahn veröffentlicht rund zwei Wochen vor Beginn der Bauarbeiten detaillierte Ersatzfahrpläne. Fragen zu den Fahrplanänderungen beantworten auch gern die Mitarbeiter des Servicetelefons unter 040/303 977-333. Informationen zu Fahrplanänderungen erhalten die Fahrgäste auch über bahn.de, hvv.de und nah.sh sowie über den kostenfrei zu abonnierenden nordbahn-E-Mail-Newsletter.

(Deutsche Bahn)

Verwandte Themen
Hochbahn, U-Bahn, Verkehr, Shutterstock

Offensive bei HVV & Hochbahn

Hafengeburtstag

Alle Infos zum Hafengeburtstag 2019

Deutsche Bahn, Streik, GDL

Stellwerksausfall in Ahrensburg