Fahrrad Winter

Vom ADFC

"Denkzettel" für Falschparker auf Radwegen

Facebook & Co.
"Denkzettel" für Falschparker auf Radwegen

Das Hamburger Forum Verkehrssicherheit will gegen Falschparker auf Radwegen vorgehen. Deshalb gibt es jetzt den sogenannten "Denkzettel". 

Auto, Fahrrad, Pendler

Mit dem "Denkzettel" des ADFC soll nun gegen Falschparker auf Fahrradwegen vorgegangen werden. 

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ruft Hamburger dazu auf, auf Radwegen parkenden Autofahrern sogenannte Denkzettel zu verpassen. Autofahrer sollen dadurch lernen, wie sehr sie die Fahrradfahrer mit ihrem vermeintlichen Kavaliersdelikt gefährden. 

Denkzettel 

Der ADFC hat nun den sogenannten Denkzettel entworfen, den Radler Falschparkern auf Radwegen an die Scheibe klemmen können. Diesen kann man nun auf der Website des ADFC herunterladen! Außerdem fordert der Verband dazu auf, die Falschparker zu fotografieren und und die Fotos unter dem Hashtag #radwegparker auf den sozialen Medien zu teilen. Die Polizei befürwortet dies allerdings nicht und rät stattdessen lieber dazu, sie zu melden oder anzuzeigen. Aufzuschreiben sind dabei Ort, Uhrzeit und Kennzeichen. Den Verkehrssündern kostet das dann 35 Euro Bußgeld und mit Abschleppen sogar schlappe 200 Euro. 

Verwandte Themen
Radfahrer, nervig

Wo ist der schlechteste Radweg Hamburgs?

Polizei, Polizist

Abzetteltruppe?

Schrotträder werden von der Stadtreinigung entfernt

Weg mit den Schrott-Eseln