Der Fluch der Maske, Hamburg Dungeon, Pressebild

"Der Fluch der Maske"

Voodoo-Zauber in der Speicherstadt?

Facebook & Co.
Bilderserie

Rhythmische Trommeln, dämonisches Gelächter, ein geheimer Vers aus Westafrika und dann plötzlich Blitz, Donner und ein starker Windstoß: Eine afrikanische Maske erwacht auf unerklärliche Weise zum Leben und öffnet langsam ihre Augen. Wir befinden uns scheinbar mitten in einem Voodoo-Ritual und gleichzeitig im Herzen der Speicherstadt. Hier gibt es zwar seit jeher orientalische Teppiche und exotische Gewürze – aber Voodoo? "Der Fluch der Maske" ist eine Show mit hohem Gänsehautfaktor und dreht sich um das mysteriöse Verschwinden des weltbekannten Afrika-Forschers Heinrich Barth aus Hamburg. Inmitten eines Rituals werden im Hamburg Dungeon übernatürliche Kräfte der westafrikanischen Voodoo-Religion geweckt und eine Maske erwacht auf unerklärliche Weise zum Leben. Erlebt es selbst - ab dem 12. April im Hamburg Dungeon.

Verwandte Themen
80er Masken

Hier gibt's die schönsten Masken im 80er-Style

Gloria Estefan, Shutterstock

Gloria Estefan appelliert an ihre Fans

Hamburg Dungeon, Sülze, Pressefoto

Die Fleischfabrik des Grauens...