Blutmond 2019

Totale Mondfinsternis

Der Blutmond über Hamburg

Facebook & Co.
Bilderserie

Für diejenigen, die früh aufgestanden oder lange wach geblieben sind, gab es am Montagmorgen (21.01.) ein tolles Bild am hamburger Himmel. Zwischen 4:34 und 5:41 Uhr leuchtete nämlich der Mond blutrot am Himmel und bat uns ein besonderes Himmelsspektakel. Aufgrund der frostigen Temperaturen war der Himmel an vielen Orten klar oder nur wenig bewölkt und der Mond daher gut zu sehen. Wetter-Cäptn Cathy hat sich den Blutmond von der Alster aus mit ihrem Fernglas näher angeschaut.

Wie entsteht eine Mondfinsternis?

Wie entsteht dieses besondere Himmelsereignis eigentlich? Die Erde dreht sich ja um die Sonne, der Mond sich um die Erde. Wenn Sonne, Erde und Mond zu einem Zeitpunkt in einer Reihe stehen, kommt es zu einer Mondfinsternis. Durch den Schatten, den die Erde wirft, wandert der Mond und wird von ihr bedeckt. Weil der Mond nicht von sich aus leuchtet, sondern nur das Licht der Sonne reflektiert, wird er vom Schatten der Erde verdunkelt. 

Wie beobachtet man eine Mondfinsternis?

Um eine Mondfinsternis beobachten zu können, braucht ihr keine besondere Ausrüstung und auch keinen Augenschutz, wie bei einer Sonnenfinsternis. Alles was es für eine gute Sicht des Mondes braucht ist gutes Wetter für eine klare Sicht. Bei dieser Mondfinsternis waren die Voraussetzungen ideal, da der Mond recht tief über dem Horizont stand, was eine freie Sicht in Richtung Westen ermöglichte. Wenn ihr euch den Mond allerdings ganz genau angucken wollt, könnt ihr euch wie Wetter-Cäptn Cathy ein Fernglas mitnehmen.

Die nächste Mondfinsternis 

Wie besonders so eine klar sichtbare Mondfinsternis ist, wird einem erst bewusst, wenn man sich die nächsten Mondereignisse anschaut. Die nächste totale Mondfinsternis werden wir nämlich erst 2025 wieder sehen können - und leider mit Einschränkungen, da der Mond zeitweise unterhalb des Horizonts liegen wird.

Verwandte Themen
Timothy Paterson

HAMBURG ZWEI Straßenbingo

Collage Sonnenaufgang über dem Norden Februar 2019

Rot, dramatisch, wunderschön!

Martin Beck

HAMBURG ZWEI Straßenbingo