Hamburg Zwei Stadt-Talk, Matthias Onken, Anjes Tjarks, Dirk Kienscherf, Hero

"Wir müssen reden. Klartext – der HAMBURG ZWEI Stadt-Talk mit Matthias Onken"

Wie ist die politische Stimmung in Hamburg?

Facebook & Co.
Wie ist die politische Stimmung in Hamburg?

Wie ist die politische Stimmung in unserer Stadt? Das wollten wir von euch wissen und haben eine repräsentative Trend Research Umfrage in Auftrag ergeben. Das Ergebnis überrascht, denn die SPD und Grüne liegen demnach gleich auf. Über das Ergebnis spricht Matthias Onken mit seinen Gästen Anjes Tjarks (Grüne) und Dirk Kienscherf (SPD) im HAMBURG ZWEI Stadt-Talk.

Hamburg Zwei Stadt-Talk, Matthias Onken, Anjes Tjarks, Dirk Kienscherf, Artikel

Matthias Onken im Gespräch mit Anjes Tjarks (re. / Grüne) und Dirk Kienscherf (li. / SPD).

Knapp fünf Monate vor der Bürgerschaftswahl wollten wir wissen, wie die politische Stimmung bei uns in der Stadt ist. Und das Ergebnis der exklusiven und repräsentativen Trend Research Umfrage hat doch bei vielen Kollegen von uns für Erstaunen gesorgt. Denn die SPD und die Grünen liegen demnach gleichauf. Beide könnten mit 28 Prozent der Stimmen rechnen, wenn am kommenden Sonntag (22. September) gewählt werden würde.

SPD verliert laut Umfrage 18 Prozent

Die SPD würde im Vergleich zur letzten Bürgerschaftswahl 18 Prozentpunkte verlieren und die Grünen würden 16 Prozent dazu holen. Wie es zu diesen Werten kommt, müssen die Parteien für sich analysieren. Die Frage ist dabei aber nicht nur unbedingt, was die SPD falsch, sondern was die Grünen richtiggemacht haben oder wovon sie gerade profitierten können. Unsere Umfrage zeigt, dass vor allem die unter 30-Jährige vorhaben die Grünen zu wählen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Zustimmung eher wieder ab. Bei der SPD ist übrigens anders herum.

Wie schlagen sich die anderen Parteien?

Die CDU verliert bei unserer Umfrage noch einmal leicht und würde jetzt auf 14 Prozent kommen. Die viertmeisten Stimmen würde sich die Linke mit elf Prozent sichern - sie würde sich leicht verbessern. Die AFD würde noch mal drei Prozentpunkte dazubekommen und bei neun Prozent landen. Und die FDP muss sich laut Umfrage bei jetzt sechs Prozent bald Sorgen um den erneuten Einzug in die Bürgerschaft machen.

Viele Wähler fühlen sich nicht mitgenommen

Es scheint so, als würden viele Hamburger mit Rot-Grün gut leben können, aber sie würden den Grünen mehr Macht geben. Bei der Einzelbetrachtung kommen die Grünen bei der Zufriedenheit auch etwas besser weg. Sie überzeugen 52 Prozent, die SPD 47. Aber man muss auch erwähnen, dass sich viele Wähler nicht mitgenommen fühlen von der Regierungskoalition. 47 Prozent haben in der Umfrage gesagt, dass sie weniger bis gar nicht zufrieden sind.

Was bedeuten die Ergebnisse für die Bürgerschaftswahl?

Das will Matthias Onken von Anjes Tjarks von den Grünen und Dirk Kienscherf von der SPD wissen. Er hat mit beiden in unserer neuen Sendung "Wir müssen reden. Klartext – der HAMBURG ZWEI Stadt-Talk" über die Ergebnisse gesprochen. Wenn ihr die Sendung bei uns On Air oder im Webradio verpasst habt, könnt ihr sie euch hier noch einmal anhören.

Zum Nachhören: Der HAMBURG ZWEI Stadt-Talk zur politischen Stimmung in Hamburg

Als Download

 Hier könnt ihr euch den Stadt-Talk mit Anjes Tjarks (Grünen) und Dirk Kienscherf (SPD) herunterladen
Verwandte Themen
Johannes Kahrs, Interview, Matthias Onken, Stadt-Talk

Der mächtigste Mann der Nord-SPD? Johannes Kahrs im Interview

5 Minuten Klartext, Artikelbild, Logo

Eine Stadt, ein Thema, ein Interview.

Hamburg Zwei Stadt-Talk, Matthias Onken, Artikel

Autofreie Innenstadt: ja oder nein?