Gesetz, Geld, Änderungen, Rente, Elterngeld

Abschaffung, Erweiterung, Modernisierung

Das ändert sich alles ab August 2018

Facebook & Co.
Das ändert sich alles ab August 2018

Wie im Juli das neue Maut-Gesetz, die nicht mehr anonyme Samenspende oder die Rentenerhöhung, kommen auch ab August wieder einige Veränderungen und Erneuerung in der Gesetzeslage auf uns zu. 

2018, Änderungen, Neuerungen

Auch zur Mitte des Jahres 2018 kommen wieder einige Änderungen, Erneuerungen und damit auch einige Verbesserungen auf uns zu. Einige davon betreffen nur einzelne Bundesländer oder einzelne Berufsfelder. Andere sind für die Allgemeinheit von Bedeutung.

Das wird sich ändern

Kinderbetreuungsgebühren sollen abgeschafft werden, Ausbildungsberufe modernisiert, das Elektrogesetz erweitert und die Nachholmöglichkeiten für Flüchtlinge verbessert. Aldi zieht ab August nach und führt den Haltungskompass für Frischfleisch ein. Außerdem sollen in Brandenburg Meisterabsolventen finanziell unterstützt werden und Immobilienmakler einen Gewerbeschein und Haftpflichtversicherung besitzen. Wer sich überlegt hat, sich dieses Jahr noch einen Neuwagen anzuschaffen, sollte dies am besten noch bis Ende August erledigt haben, da ab September ein neues Testverfahren für eine durchschnittlich 20 prozentige Steigerung der Kosten sorgen wird. Was sonst noch alles ändern wird, haben wir hier für euch aufgelistet.

Das sind die Änderungen

Kita-Gebühren werden abgeschafft

Ab dem 01. August 2018 werden in Hessen und Niedersachsen die Kita-Gebühren abgeschafft. Die Unterbringung ist dann für drei Jahre kostenlos. Dabei ist die Regelung in Hessen für 6 Stunden, in Niedersachsen für 8 Stunden am Tag. In Brandenburg wird zumindest das letzte Kita-Jahr frei. Berlin schafft dabei als erstes Bundesland die Gebühren der Kinderbetreuung ganz ab. Dabei bleibt der Kostenfaktor der Verpflegung allerdings bestehen und der Beitrag für Essen muss weiterhin gezahlt werden.





Modernisierung einiger Ausbildungsberufe

Notwendigerweise werden im Zuge der technologischen Entwicklung und Digitalisierung einige Ausbildungsberufe modernisiert. Dies betrifft besonders die Bereiche der Elektronik, Informatik und Mechanik, sowie auch einige Handwerksberufe wie Schuhmacher oder Bildhauer. Aufgrund des Fachkräftebedarfs wurde ein komplett neuer Ausbildungsberuf geschaffen: Kauffrau/-mann für E-Commerce. Es wird sich im Laufe der Ausbildung auf den Aufbau von Online-Shops, Marketing-Strategien und Buchführung in der Online-Welt vorbereitet.





Erweiterung Elektro-Gesetz

2005 wurde das Elektrogesetzt verabschiedet, das besagt, dass Elektrogeräte nicht im normalen Hausmüll, sondern getrennt entsorgt werden muss. Ab August 2018 gilt dies durch eine Erweiterung des Gesetztes für alle in irgendeiner Weise elektrische Funktion besitzenden Geräte. Damit sind nun auch der Schuh, der beim Auftreten blinkt oder ein simpler Deko Gegenstand mit elektrischer Beleuchtung gemeint.





Deutsche Bahn führt 'Super-Sparpreis' ein

Die Deutsche Bahn führt den ‚Super-Sparpreis‘ als festes Angebot ein. Für 19,90€ kann eine Fahrkarte für die zweiten Klasse und für 29,90€ für erste. Die Tickets gelten dabei sowohl für den Nah- als auch für den Fernverkehr. Besitzer einer Bahncard bekommen trotzdem noch ihre gewohnten 25% oder 50% Rabatt beim Kauf.  





Bonus für Meisterabsolventen

Wer ab dem 01. August seine Meisterprüfung bestanden hat und nachweislich im Bundesland Brandenburg lebt, kann sich über einen Bonus von 1.500€ bei abgeschlossenem Meister freuen.





Haltungskompass für Frischfleisch

Nachdem Lidl, Penny, Kaufland und Norma dies schon eingeführt haben, zieht nun auch Aldi mit der Transparenz für Frischfleischprodukte nach. Es handelt sich um eine Kennzeichnung auf dem Produkt aus vier Stufen: Käfig-, Boden-, Freiland- und Biohaltung.





Gewerbeschein und Haftpflichtversicherung für Immobilienmakler und -verwalter

Immobilienmakler und -verwalter müssen sich ab sofort innerhalb von drei Jahren mindestens 20 Stunden fortbilden. Außerdem muss bis spätestens zum 01. Februar 2019 ein Gewerbeschein und eine Berufshaftpflichtversicherung beantragt werden.





Familiennachzug Flüchtlinge

Ab dem 01. August sollen nun auch Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus wieder enge Angehörige zu sich nach Deutschland holen können. Dafür ist ein Kontingent von 1.000 Personen pro Monat vorgesehen. Die Nachzugsmöglichkeit war seit zwei Jahren ausgesetzt.





Verwandte Themen
E-Scooter, Elektroroller, Shutterstock

Diese Änderungen gibt's ab Juni 2019

April, Kalender

Kennzeichnung von Fleisch

Gasleck, Lokstedt, Beschädigte Gasleitung, August 2018

Hamburg-Lokstedt