Erdnussbutter, Shutterstock

Abnehmen durch Erdnussbutter oder Frühstücksverzicht?

Fit durch den Sommer - Verschiedene Abnehmtipps

Facebook & Co.
Fit durch den Sommer - Verschiedene Abnehmtipps

Cathy und Fabian nehmen ab – und zwar um die Wette. Jetzt stellt sich die Frage, welche Diät am besten wirkt? Etwa Abnehmen mit Erdnussbutter, der heiße Tipp, den Cathy Hörerin Verena bekommen hat?

Erdnussbutter, Shutterstock

Kann man mit Erdnussbutter abnehmen oder nicht?

Verschiedene Abnehmtipps zusammengefasst: Welche Diättypen gibt es? Was ist dran an den Diätmythen? Könnte der Erdnussbuttertrick bei Cathys Diät helfen?

80/10/10 Diät – Nur roh-vegan erlaubt

Bei der beliebten Influencer-Diät „80/10/10 geht“ es darum 80% Kohlenhydrate und jeweils 10% Eiweiß und Fett zu sich zu nehmen. Es heißt, dass sich schließlich schon der Urmensch von Rohkost ernährt hat. Zusätzlich soll man bei der Diät nur vegane Produkte, die dann eben auch noch roh sein müssen, zu sich nehmen. Im Prinzip könnte man die Diät auch „Obst satt“ nennen! Die ganze Aktion soll im Endeffekt die Person fitter, energiegeladener, abwehrstärker und letztlich optimal schlank machen! Doch was ist dran an diesem Diät Tipp?

Abnehmen mit der Ingwer-Tee Diät

Tatsächlich soll eine Tasse Ingwer-Tee nach der Mahlzeit den Kalorienverbrauch erhöhen! Das liegt daran, dass der Tee den Stoffwechsel ankurbelt und auch die Verdauung unterstützt. Trotzdem bringt der Tee nur einen Erfolg, wenn man ihn in Maßen trinkt und auch auf eine gesunde Ernährung achtet. Diese Diät ist ebenfalls nichts für jeden geeignet, denn das scharfe, würzige Aroma ist nicht jedermanns Geschmack.

Wer nicht frühstückt spart Kalorien? Top oder Flop?

Der Frühstücksverzicht soll dir beim Abnehmen helfen? Laut einer Studie der Universität Minneapolis in den USA soll derjenige, der den Tag mit einem Frühstück beginnt, sogar durchschnittlich ca. 2 Kilogramm weniger wiegen. Das liegt an den Heißhungerattacken die bei den „Nichtfrühstückern“ durch den leeren Magen entstehen und dort ist man dann meistens noch mehr als nötig... Außerdem kommt der Stoffwechsel morgens nicht richtig in Schwung. Also eher ein FLOP.

Beim Abnehmen ist Süßes verboten? Top oder Flop?

Man fühlt sich wie ein Hase, wenn man beim Abnehmen nur Rohkost isst. Doch darf man vielleicht doch ein bisschen Schokolade essen? Nur so ein ganz kleines Stück?  Tatsächlich ist bewiesen, dass bei einer Diät Süßes oder auch ein deftiges Essen wünschenswert ist! Denn verbieten wir unserem Körper bei einer Diät geliebte Lebensmittel, wird es auf einen Diätabbruch hinauslaufen. So würden sich die ganzen Fettpolster, die man sich mühsam abtrainiert hat, wiedererscheinen. Also lieber mal ein Stückchen Schokolade zwischendurch oder einmal in der Woche etwas fettiger und kohlenhydratreicher essen! Das ist wohl auch ein FLOP.

Abnehmen durch Erdnussbutter?

Erdnüsse sind eigentlich korrekt gesehen Hülsenfruchte und keine Nüsse. Doch ihr „Nährwerte-Profil“ liegt sogar deutlich vor anderen Nüssen, wie z.B Mandeln etc. Ihr Protein Gehalt liegt zum Beispiel bei 26 Gramm pro 100 Gramm Erdnüssen. Zusätzlich sorgen die enthaltenen Ballaststoffe auch für ein längeres Sättigungsgefühl.

Erdnussbutter gesund??

Erdnussbutter gilt als gesund, denn sie enthält alle wichtigen Nährstoffe für die Muskelbildung und einen gesunden Körper: Ungesättigte Fettsäuren, pflanzliches Protein, Kalium, Magnesium, Vitamin E und Arginin. Sie gilt sozusagen als Protein-Allrounder. Erdnussbutter soll die Leistung im Alltag und beim Sport deutlich unterstützen.

Erdnussbutter als „Gute-Nacht Snack“

Es heißt, dass man ca. einen Löffel Erdnussbutter zu sich nehmen sollte. Aber warum das Ganze? Tatsächlich wird die Erdnussbutter als „Gute-Nacht Snack“ genutzt, da sie über Nacht den Körper bzw. die Muskeln mit dem nötigen Protein versorgt, den Muskelabbau verhindert und den Körper über Nacht einfach mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. 

Kann man mit Erdnussbutter Diät-Ziele erreichen?

Außerdem kurbelt der Proteingehalt die Thermogenese an. Ganz kurz heißt das einfach: Die Verdauung erfordert viel mehr Energie, sodass mehr Wärme durch Stoffwechselaktivität produziert wird. Zusätzlich wird die Fettverbrennung erhöht. Daraus folgen eben keine Fettpölsterchen und der Heißhunger am Morgen bleibt ebenso aus.

Erdnussbutter und Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate bewirken die Insulinausschüttung, was wiederum die Fettverbrennung bremst und fördert die Einlagerung von Fett. Also eher ungesund! Ob Cathy den Tipp mit der Erdnussbutter von HAMBURG ZWEI Hörerin Verena ausprobiert, erfahrt ihr Donnerstagmorgen ab 6 Uhr im HAMBURG ZWEI Morgen!

Verwandte Themen
Intermittierendes Fasten

Die Macht des neuen Ess-Rhythmus

Diät, gesund, Obst

Fabian Kühne & Cathy Weder wollen abnehmen

HH2 - Expired Image

So purzeln die Pfunde