Michael Jackson 60. Geburtstag

10 Jahre nach seinem Tod

Michael Jackson macht Schlagzeilen: Leider nur Schlechte

Facebook & Co.
Michael Jackson macht Schlagzeilen: Leider nur Schlechte

Es ist beinahe 10 Jahre her, dass der King of Pop gestorben ist. Nun wird seine Neverland-Ranch verkauft und es gibt erneute Missbrauchsvorwürfe.

Michael Jackson

Wenn Michael Jackson noch am Leben wäre, wäre er heute 60 Jahre alt. Der King of Pop ist bis heute der erfolgreichste Entertainer aller Zeiten laut dem Guinness-Buch der Rekorde. Doch auch er ist nicht perfekt, und seit der Ankündigung der Doku „Leaving Neverland“ sind sich viele Leute sicher: Michael Jackson war privat ein Monster.

Nicht der erste Vorwurf

Im Jahr 1993 gab es die ersten Vorwürfe wegen Kindesmissbrauchs gegen Michael. Evan Chandler behauptete, Michael habe seinen minderjährigen Sohn Jordan sexuell missbraucht. Die Vorwürfe wurden abgewiesen, die Klage fallengelassen nachdem sich die Partien außergerichtlich geeinigt hatten. Später wurde dann herausgefunden, dass Evan Chandler nur an Geld interessiert war und Michaels Karriere zerstören wollte. Das sagte er in Tonaufnahmen. Der Sohn distanzierte sich daraufhin von den Eltern. In 2003 tauchte dann eine Doku auf mit dem Namen „Living with Michael Jackson“. Dort sah man einen Teenager namens Gavin Arvizo, der Michaels Hand nahm und sich an ihn lehnte. Für einen Anwalt Grund genug für eine Anklage. Zuerst bestritten sowohl Michael, als auch Familie Arvizo die Anschuldigungen, die Familie Arvizo entschied sich dann um und sagte aus, die Belästigung startete erst nachdem sie sie bestritten hatte. Nach zwei Jahren Verhandlung wurde Michael jedoch in allen Punkten freigesprochen.

Die neuen Anschuldigungen

In der zweiteiligen Dokumentation „Leaving Neverland“ sagen die erwachsenen Männer Wade Robson und James Safechuck aus, im Kindesalter von Michael misshandelt worden zu sein. Über sieben Jahre hinweg soll der Missbrauch bei Robson stattgefunden haben. In dem Prozess in 2005 hatten beide Jungen jedoch zu Michaels Gunsten ausgesagt und einen Missbrauch strikt bestritten. Warum die Anklage erst zehn Jahre nach Michaels Tod kommt, erklärt Robson damit, dass er erst gemerkt hat, dass seine Beziehung zu Michael unnormal war, als er sich vorstellte, dass Michael das mit Robsons Sohn gemacht hätte.

Gemischte Reaktionen im Netz

Einige Leute sprangen sofort an die Seite der angeblichen Opfer, nachdem sie die Doku gesehen hatten.

Doch besonders Michaels Fans wehrten sich gegen die Vorwürfe gegen Michael und suchten nach Beweisen, dass die Anschuldigungen nur an den Haaren herbeigezogen waren.

Ob das alles nun stimmt oder nicht werden wir wohl nie erfahren, denn das wissen nur Michael und die Opfer selbst.

Schlechte Presse lässt Ranch leerstehen

Die berühmte Neverland Ranch steht bereits seit Jahren zum Verkauf. In 2015 sollte sie noch 100 Millionen US-Dollar kosten, jetzt ist der Preis um 70% gesunken! Wer also noch 31 Millionen Euro übrig hat, kann die jetzt investieren. Die Preissenkung kommt passend zu der Ausstrahlung des „Leaving Neverland“ Doku. Zurzeit befinden sich Michaels Hinterbliebene in einem Rechtsstreit mit dem Sender HBO, der die Doku am 3. Und 4. März ausstrahlt.

Verwandte Themen
Michael Jackson 60. Geburtstag

Neue Doku „Killing Michael Jackson“

Michael Jackson

Ihr wollt weiterhin Michael Jackson hören

Michael, Jackson, Los, Angeles, Kalifornien, um, 1990

Hat James Safechuck bei seinen Anschuldigungen gelogen?