Elbtunnel, Google Maps

Vier LKWs krachen ineinander

Elbtunnel Richtung Norden teilweise dicht

Facebook & Co.
Elbtunnel Richtung Norden teilweise dicht

Momentan kommt es auf der A7 Richtung Norden zu massiven Behinderungen. Grund dafür ist ein schwerer Unfall in einer der Röhren.

Elbtunnel, Stau

Autofahrer brauchen auf der A7 Richtung Norden momentan viel Geduld. Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls in einer der Elbtunnelröhren, bei dem vier LKWs, darunter zwei Bundeswehrfahrzeuge, ineinander gekracht sind, staut es sich auf etwa 17 Kilometern zurück bis zum Dreieck Südwest.

Röhre Richtung Norden gesperrt

Insgesamt wurden bei dem Unfall fünf Personen verletzt. Ein Fahrer wurde demnach in seiner Kabine eingeklemmt. Ein weiterer LKW-Fahrer musste reanimiert werden. Momentan ist die Röhre Richtung Norden vollständig gesperrt. 

Alle Infos zum aktuellen Verkehr bekommt ihr natürlich immer ganz zuverlässig um Halb und Voll bei uns im Programm. Mit unserem Webradio übrigens immer und überall. Klickt und hört doch mal rein!

(san)

Verwandte Themen
Rettungswagen, Shutterstock

A7: Vollsperrung nach Unfall

Elbtunnel, A7, Röhre, Stau

Lamellenbruch auf der A7

Elbtunnel, Stau

Zweite Elbtunnelröhre ab Montagabend gesperrt