Star Wars

Smartwatch, Hoverboard und mehr

Erfindungen aus "Zurück in die Zukunft"

Facebook & Co.
Bilderserie

Im Filmklassiker "Zurück in die Zukunft II" reisen Marty McFly und Doc Martin in die Zukunft ins Jahr 2015, um ein Unglück zu verhindern.

Die Technik der Zukunft

Michael J. Fox, der Marty McFly verkörpert und Christopher Loyd, der Doc Martin spielt, begeisterten auch im zweiten Teil wieder viele Kinogäste. Am 21. Oktober 2015 kommt Marty McFly um 16:29 Uhr kalifornischer Zeit in der Zukunft an und verlässt sie wieder um 19:28 Uhr. In dieser Zeit lernt er die Zukunft kennen und viele Kinobesucher dürften sich gefragt haben, ob die Welt 2015 tatsächlich so aussehen wird. Am realen 21. Oktober 2015 feierten viele Fans den Ankunftstag und auch in der Presse gab es entsprechende Artikel und Fernsehberichte. Daneben gab es viele Veranstaltungen an diesem Tag, wie etwa Filmabende, an denen die gesamte Trilogie geguckt wurde.

Alle Erfindungen, die in dem Film zu sehen waren, entsprangen der Fantasie der Drehbuchautoren und so gab es in dem Film einiges zu sehen von dem man heute noch träumt, aber auch einiges das es heute tatsächlich gibt. Es ist gut möglich, dass der Film Erfinder inspirierte und so zu manchen Entdeckungen seinen Teil beitrug. 

Acht Dinge aus dem Film, die es heute gibt:

Verwandte Themen
Zurück in die Zukunft 1885

"Zurück in die Zukunft" erscheint in ganz besonderer Version neu

Keanu Reeves auf einem Event

Erster Trailer zu "Bill & Ted Face the Music"

Jane Fonda, Shutterstock

Jane Fonda zurück auf der Gymnastikmatte