Tom Cruise

Hinter den Kulissen

Kotzalarm im Düsenjet von "Top Gun: Maverick"

Facebook & Co.
Kotzalarm im Düsenjet von "Top Gun: Maverick"

Bald dürfen wir uns über einen neuen "Top Gun"-Film freuen. Doch wie haben sich die Darsteller überhaupt im Düsenjet gehalten?

Tom Cruise

Zuletzt sahen wir Tom Cruise in der Rolle des Kampfpiloten Maverick vor 33 Jahren. Jetzt ist er zurück. Mit neuen Tricks und Strategien fliegt er durch Amerika. Doch wie haben die Darsteller die Herausforderungen beim Dreh im Düsenjet gemeistert?

Düsenjets in "Top Gun"

Das Franchise "Top Gun" dreht sich, um einen Kampfpiloten der United States Navy, der in seinem Job und vor allem in seinem Kampfflugzeug unterschiedliche militärische Manöver durchführen muss. 

Tom Cruises Blick hinter die Kulissen

Auf Twitter teilte der "Mission: Impossible" Star Tom Cruise jetzt Bilder vom Set seines neuen Films "Top Gun 2: Maverick". Cruise ist bekannt für seinen Einsatz bei Actionszenen und führt sie lieber selbst durch als das, wie andere Schauspieler, den Stuntmännern und -frauen zu überlassen. 

 

Echter Einsatz von Cruises Co-Stars

"Du kannst einfach nicht diese Art von Erfahrung (eines "Top Gun" Piloten) erschaffen außer du filmst es live", erklärt Cruise im Interview. Dafür haben verschiedene Kampfjet-Piloten die Maschinen geflogen und hinten saßen die Schauspieler, die von verschiedenen Kameras gefilmt wurden. Im Gegensatz zu seinen Co-Stars hat Tom schon Erfahrung im Fliegen, da er selbst einen Flugschein besitzt. 

G-Kräfte lassen Schauspieler bewusstlos werden

"Es ist aggressiv, du kannst das nicht schauspielern, die Verzerrung deines Gesichtes", erklärt der Schauspieler weiter. Durch die G-Kräfte, die beim Flug auf die Passagiere wirken, kann es bei ungeübten Personen zu Bewusstlosigkeit und Übelkeit kommen. Das kam auch bei seinen Kollegen vor, die man in dem Video sehen kann. 

Neuer Film von Tom Cruise "Top Gun: Maverick"

Die Fortsetzung des Actionklassikers von 1986 erscheint am 16. Juli 2020 und wird "Top Gun: Maverick" heißen. Der Film wird 34 Jahre nach der Originalgeschichte spielen und eine perfekte Ergänzung zum Klassiker bieten. 

 

Verwandte Themen
Top Gun Maverick, Tom Cruise, Pressebild, Paramount Pictures

Kinostart von "Top Gun: Maverick" erneut verschoben

Bewegte Zeiten Autokino Radio Hamburg

Diese 80er-Filme könnt ihr in den Hamburger Autokinos sehen

Tom Cruise

Tom Cruise will coronafreies Filmdorf bauen