Rolling Stones

Interview mit Keith Richards

Wann gehen die Rolling Stones in Rente?

Facebook & Co.
Wann gehen die Rolling Stones in Rente?

Keith Richards hat in einem Interview über die Zukunft der Rolling Stones gesprochen und gesagt, er könne sich "nicht vorstellen", dass die Band jemals in den Ruhestand geht.

Keith Richards, Rolling Stones, Getty Images

Die Rolling Stones hatten geplant, dieses Jahr ausgiebig auf Tournee zu gehen. Wie die meisten Dinge im Jahr 2020 wurden diese Pläne durch die Coronavirus-Pandemie unterbrochen. Sänger Mick Jagger bleibt aber optimistisch, dass seine Band wieder auf die Bühne zurückkehren wird, sobald sie dies sicher tun kann.

Sie bleiben optimistisch 

Keith Richards sagt, er könne sich "nicht vorstellen", dass die Stones jemals in Rente gehen werden. Frontmann Mick Jagger sprach darüber, wie COVID-19 die Tournee-Industrie bedroht hat und sorge sich darum, dass wir nicht wissen, wie Live-Auftritte in Zukunft funktionieren sollen. Dennoch deutete Richards an, dass die Rolling Stones einen Weg finden würden, um ewig weiterzumachen, wie auch immer die Situation sein mag.

"Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, etwas anderes zu tun"

"Man könnte es eine Gewohnheit nennen", sagte Gitarrist Richards. "Ich meine, das ist es, was wir tun. Und dann ist da noch die Sache zwischen uns, wie: Wer steigt als erster aus dem Bus aus? Man muss rausgeworfen oder abgesetzt werden, richtig? So ist das also. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, etwas anderes zu tun." Jagger fügt hinzu: "Wenn das der natürliche Lauf der Welt wäre, wären wir offen dafür, 'Corona-Freundliche' Konzerte zu spielen."

Verwandte Themen
Rolling Stones

Rolling Stones bald wieder auf der Bühne?

Keith Richards, Rolling Stones, Mick Jagger

Rolling Stones kündigen Live-Album von 1989 an

Mick Jagger, Konzert, Rolling Stones

Rolling Stones veröffentlichen "Scarlet"