Michael Jackson

Hat Michael Jackson das Coronavirus erahnt?

Weshalb er immer eine Maske trug

Facebook & Co.
Weshalb er immer eine Maske trug

Michael Jackson soll laut seines ehemaligen Bodyguards, Matt Fiddes, gewusst haben, dass die Welt irgendwann einmal ein Schicksal wie das mit dem Coronavirus ereilen würde. Dies sei auch der Grund gewesen, weshalb der Sänger immer Masken getragen hat. 

Michael Jackson, Shutterstock

Matt Fiddes, ein Name, der wahrscheinlich nicht jedem bekannt ist. Er war einst der Bodyguard des King of Pop, Michael Jackson. Dieser trug bekanntlich in der Öffentlichkeit oftmals Masken. Damals erklärte Fiddes, dass der Grund dahinter Michael Jacksons Ziel war, es auf die Titelblätter der Klatsch-Zeitschriften zu schaffen. Doch nun, Jahre später, gibt der Mann an, dass ein ganz anderer Grund dahinter steckt. 

Matt Fiddes über Michael Jackson

Ärzte und Pfleger, Forscher - es gibt viele Menschen, die Masken tragen. Aber eben aus dem Grund, weil sie es müssen. Masken erfüllen einen besonderen Zweck. Und aus genau diesem Zweck soll Michael Jackson auch so versessen darauf gewesen sein, Masken zu tragen. Er wollte sich laut Aussagen von Fiddes vor einer Katastrophe wie der jetzigen mit dem Coronavirus schützen. 

So soll Michael, als er von Fiddes auf die Masken angesprochen wurde, gesagt haben: "Ich kann nicht krank werden. Ich darf meine Fans nicht enttäuschen. (…) Ich bin aus einem Grund auf der Welt. Ich darf meine Stimme nicht verletzen oder verlieren, ich muss gesund bleiben. Ich weiß nicht, wen ich heute treffe und was mir dann vielleicht übertragen wird."

Verwandte Themen
Michael Jackson, Shutterstock

"Michael Jackson - Auf der Suche nach der Wahrheit"

Michael Jackson

Michael Jacksons Tod jährt sich zum zehnten Mal

Michael Jackson 60. Geburtstag

Neue Doku „Killing Michael Jackson“