Roger Taylor, Queen, Shutterstock

Interview mit dem "Rolling Stone"

Roger Taylor über eine Fortsetzung von "Bohemian Rhapsody"

Facebook & Co.
Roger Taylor über eine Fortsetzung von "Bohemian Rhapsody"

Der Queen-Schlagzeuger Roger Taylor plauderte endlich aus dem Nähkästchen! Ob er sich eine Fortsetzung zu "Bohemian Rhapsody vorstellen kann?...

Roger Taylor, Queen, Shutterstock

Roger Taylor hat im Rolling Stone über eine Fortsetzung von "Bohemian Rhapsody" gesprochen.

Der Schlagzeuger der Band „Queen“, Roger Taylor, hat sich einem Interview mit dem „Rolling Stone“ gestellt. In diesem ging er insbesondere auf den Kinoerfolg von „Bohemian Rhapsody“ ein und kommentierte, ob er sich einen weiteren Teil des Musicalfilms und Dramas vorstellen kann.

"Bohemian Rhapsody": Das ist der Kult-Film

Zahlreiche Preise gewann der Streifen in verschiedenen Kategorien bei den Golden Globe Awards und auch bei der Oscarverleihung im Jahr 2019. Kein Wunder, schließlich geht es in dem biografischen Filmdrama um die Geschichte des Frontmannes Freddie Mercury und auch um die Entstehung der Band.

Roger Taylor präsentiert sich kritisch gegenüber einer Fortsetzung

Roger Taylor sieht eine Fortsetzung dennoch kritisch. Lediglich mit einem sehr guten Skript und einem sehr guten Szenario könnte dies klappen. In seinen Augen gibt es da jedoch momentan keine Möglichkeit, um dies umzusetzen. Gegenüber dem „Rolling Stone“ sagt Taylor: „Es gibt so viele Fortsetzungen, die nicht zum Original passen. (…) Ich denke, das ist ein gefährliches Gebiet.“

Mehr von Queen gibt es bei uns im Stream

Um beim Original zu bleiben auf eine Fortsetzung verzichten? Das klingt plausibel. Fest steht: Wir werden uns auch weiterhin an „Bohemian Rhapsody“ satt sehen. Und für etwas Abwechslung gibt es Queen bei uns auch zu hören. Dafür klickt ihr ganz einfach auf unseren Stream.

Verwandte Themen
Bohemian Rhapsody, Pressebild, Twentieth Century Fox

Brian May zerstört Hoffnungen auf "Bohemian Rhapsody"-Fortsetzung

Band Queen Gruppenfoto

Das ist Bohemian Rhapsody in der Corona-Edition

Marc Martel bei HAMBURG ZWEI

Internetsensation Marc Martel covert Queen-Songs