Madonna

Schlägt ihr die Isolation aufs Gemüt?

Madonna verstört mit nackigen Gaga-Corona-Aussagen

Facebook & Co.
Madonna verstört mit nackigen Gaga-Corona-Aussagen

80er Popikone Madonna schockt ihre Fans immer wieder bei Auftritten, mit ihren Outfits und neuerdings auch mit kruden Aussagen zur Coronakrise - nackt.

Madonna

Klar, die Pandemie durch das Coronavirus ist hart für alle von uns und schlägt vielen von uns aufs Gemüt. Doch zusammen schaffen wir das, denn es geht darum die zu beschützen, die sich selbst nicht helfen können: Alte Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen oder Menschen mit schwachem Immunsystem. Auch 80er Popikone Madonna hat sich jetzt bei Instagram zum Coronavirus geäußert - nackt in der Badewanne. Well...

Madonna verstört mit Badewannenauftritt

Man könnte meinen, dass die häusliche Isolation der Queen of Pop so ein wenig zu Kopf gestiegen ist, anders lassen sich ihre merkwürdigen Aussagen während sie nackig in der Milch-Badewanne samt Rosenblättern hockt, wohl kaum erklären. In dem Video sinniert sie "tiefgründig" über die Krise: "Das Tolle ist doch, dass wir dadurch alle gleich gemacht worden sind", säuselt sie aus ihrer Wanne während im Hintergrund dramatische Klaviermusik trötet. "Das Coronavirus interessiert sich nicht dafür, wie reich du bist, wie berühmt du bist, wie lustig, klug du bist oder wo du wohnst, wie alt du bist oder welche Storys du zu erzählen hast", so Madonna weiter. 

"Wir gehen alle zusammen unter"

Das Virus sei der große Gleichmacher, was einerseits schrecklich, andererseits aber auch großartig sei. De Höhepunkt gibt's dann aber am Ende des leicht verstörenden Videos. "Wen das Schiff untergehen sollte, dann gehen wir alle gemeinsam unter." Madonna scheint im Kopf also schon auf den Weltuntergang vorbereitet zu sein. Ob sie dann wohl immer noch in ihrer Badewanne hockt...

Video geht nach hinten los

Sonderlich gut kam das Video bei ihren Fans übrigens nicht an, sodass es Kritik und Häme hagelte. "Warst du schon immer seltsam oder hast du nach ein paar Tagen Quarantäne einfach den Verstand verloren? Ich bin so froh, dass du Milch für ein Bad verschwenden kannst, während ich eine Stunde lang in der Schlange stehen musste, nur um Milch für mein Kleinkind zu bekommen. Also nein, diese Pandemie hat uns nicht gleichgestellt", ist noch einer der harmloseren Kommentare. Das ging wohl irgendwann so weit, dass Madonna das Video inzwischen wieder gelöscht hat. Aber glücklicherweise vergisst das Internet nicht. ;)

Verwandte Themen
Madonna, Pressebild, Universal, 2019

Instagram löscht Post von Madonna

Madonna, Radio Hamburg

Sensible Daten in Verbrecher-Händen

Madonna

Madonna war mit Corona infiziert