Donald Trump und Bruce Springsteen

The Boss vs. Trump

Bruce Springsteen legt sich wieder mit Donald Trump an

Facebook & Co.
Bruce Springsteen legt sich wieder mit Donald Trump an

In der Vergangenheit sind Bruce Springsteen und US-Präsident Donald Trump schon öfter aneinander geraten. Jetzt legt Bruce Springsteen in einem Interview nach.

Musiker Bruce Springsteen bei Auftritt

Bruce Springsteen ist kein großer Fan von US-Präsident Trump. Das hat der Sänger bereits mehrfach geäußert und sich in den vergangenen Jahren immer wieder mit Donald Trump angelegt. In einem Interview mit dem US-Magazin "Atlantic" hat The Boss jetzt nachgelegt und vor der Wiederwahl Trumps im November 2020 gewarnt.

"Trump Gefahr für die Demokratie"

Sollte Trump im November für eine zweite Amtszeit wiedergewählt werden, dann sei das möglicherweise das Ende der Vereinigten Staaten, so Springsteen bitter in dem Interview. "Er ist eine Gefahr für unsere Demokratie und ich weiß nicht, ob unsere Demokratie ihn weiter ertragen kann", so Springsteen weiter. Er bedrohe den "American Way of Life" mit seiner Führung.

Springsteen verurteilt Trumps Auftreten

Daneben attackierte er den Präsidenten heftig für sein Verhalten in der Black-Live-Matter-Krise, die Trump mit Tränengas niederstrecken ließe, während er mit einer Bibel vor einer Kirche posieren würde. "Das war so dermaßen unamerikanisch, dumm und entgegen dem Recht auf freie Meinungsäußerung, dass das für uns alle ein echter Wendepunkt sein könnte. Und das Beste: Wir haben das alles auf Video!"

Diese Musik bewegt den Boss 

In dem Interview teilte der Sänger aber auch die Musik, die ihn gerade in diesen unsteten Zeiten bewegt:

- "Strange Fruit" von Billie Holiday

- "Made in America" von JAY-Z und Kanye West

- "People Have the Power" von Patti Smith

- und zwei seiner eigenen Songs "American Skin (41 Shots)" und "That’s What Makes Us Great"

Verwandte Themen
Rolling Stones bei Auftritt 2015

Rolling Stones gehen gegen Trump vor

Bruce Springsteen, Shutterstock

Bruce Springsteen gegen Rassismus und Polizeigewalt

Bruce Springsteen, Patti Scialfa, Shutterstock

Schnipp & schnapp - beim Boss sind die Haare ab