Der eigene Online Shop

Das sind die drei Erfolgsfaktoren im E-Commerce

Viele Gründer streben danach, ihren eigenen Online Shop aufzubauen. Was man beim Aufbau für ein solches E-Commerce beachten muss, erfahrt ihr hier.

Photo by Roberto Cortese on Unsplash
Photo by Roberto Cortese on Unsplash


Ein gut besuchter Online Shop kann in diesen Jahren der Garant für wirtschaftlichen Erfolg sein. Entsprechend viele Gründer streben auch in Hamburg danach, dieses Ziel zu erreichen. Gleichsam stellt sich die Frage, wie in Anbetracht der starken Konkurrenz Marktanteile erkämpft werden können. Die wichtigsten Tipps für diesen Weg nehmen wir hier in diesem Artikel unter die Lupe.

Passende Nischen finden


In einem ersten Schritt ist es wichtig, sich am Markt gelungen zu positionieren. Schließlich gibt es für den allgemeinen Bedarf bereits eine etablierte Konkurrenz, die international erfolgreich ist. In diesen Tagen sind es deshalb oft kleinere Nischen für einzelne Experten, welche die Chance für finanzielle Erfolge mit sich bringen.

Im Idealfall wird nicht eine beliebige Nische ausgewählt, um darin einen Online Shop zu gründen. Stattdessen lohnt es sich, wenn die Nische und die persönlichen Kenntnisse über eine gewisse Kongruenz verfügen. Unter dem Strich steigt dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass die Suchenden mit genau den richtigen Angeboten versorgt werden können. Sollte keine solche Kongruenz bestehen, so kann es sich unter Umständen lohnen, weitere externe Experten ins Boot zu holen.

Professionelle Präsentation


Die großen Vorbehalte gegen das Shoppen im World Wide Web konnten in den letzten Jahren stark abgebaut werden. Und dennoch bietet der digitale Raum eine andere Art, sich mit Produkten zu befassen. Daher ist es wichtig, diese so anschaulich wie möglich zu präsentieren. Dies gelingt zum einen durch einschlägige und detaillierte Beschreibungen, aus denen die Kunden all die für sie wichtigen Infos gewinnen können.

Auf der anderen Seite spielt das optische Abbild der Artikel eine große Rolle. Die 360 Grad Fotografie bietet die Möglichkeit, die Artikel so realistisch und exakt wie nur möglich zu präsentieren. So steigt letztlich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde seine Bedürfnisse erfüllt sieht und sich in der Folge für den Kauf entscheidet. Sie finden weitere Infos zur 360 Grad Fotografie auf hannokeppel.de.

Bewusstes Online Marketing


Im Zeitalter der Digitalisierung änderte sich auch die bevorzugte Art des Marketings. Schon längst gibt es bewährte Mittel und Wege, um mehr Aufmerksamkeit auf sich und den neu gegründeten Online Shop zu ziehen. Das Online Marketing etablierte sich als ein besonders effektiver Weg, um das Ranking der Webseite zu verbessern. Dies bedeutet, dass der Online Shop bei einschlägigen Suchen künftig höher in der Trefferliste landet.

Der Mehrwert, den eine solche Arbeit mit sich bringen kann, liegt natürlich auf der Hand. Denn mehr als 90 Prozent aller Suchen bei Google finden ihr Ende noch auf der ersten Seite der Ergebnisse. Wer mit seinem hochwertigen Shop erst auf der zweiten Seite auftaucht, hat also sehr viel schlechtere Chancen, einen guten Traffic zu erzielen. Das Online Marketing ist derweil darauf ausgerichtet, mithilfe verschiedener Instrumente für eine akute Verbesserung des Rankings zu sorgen.

In der Praxis bietet sich vor allem die Zusammenarbeit mit einer Agentur an. In ihrer Analyse sehen die Experten, in welchen Bereichen ein besonders hohes Potenzial für weitere Verbesserungen vorhanden ist. So können die verfügbaren Maßnahmen mit der größtmöglichen Effizienz eingesetzt werden. Auch kleine Shops und sogar Gründer, die sich noch ganz am Anfang befinden, können von diesen Möglichkeiten profitieren. Dafür sorgen die moderaten Kosten jener Maßnahmen. Schon mit einem mittleren dreistelligen Betrag sind wesentliche Erfolge bei der Verbesserung des Rankings zu erwarten. Durch die langfristige Perspektive bleiben diese außerdem lange erhalten.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek